<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Kalter Mai im Südwesten Brasiliens

foz2.jpg

Datum: 13. Mai 2006
Uhrzeit: 12:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Gestern abend war ich noch kurz nach neun einmal aus dem Haus, um mich einen Block weiter mit paraguayischen Sargnägeln zu versorgen. Da wir seit nun knapp 2 Wochen nachts keine Wolke am Himmel haben, war es fürchterlich kalt. Die Kälte des Universums drückte sich hinunter auf unser kleines Provinzstädtchen hier im Süden Brasiliens, so dass selbst ein dicker Pulli und eine Jacke mich frösteln liessen. Von der kalten Nase mal abgesehen.

Und in dieser Kälte grinste mich der Vollmond an. Und zwar mit einer Intensität, dass man ohne Probleme die Strassenlaternen hätte ausschalten können. In den unbeleuchteten Gärten konnte man jedes Detail erkennen. Und um Mitternacht, als ich nochmals in unseren Garten ging, stand er genau senkrecht über mir. So hell, dass man ihn sich wirklich nicht lange betrachten konnte.

Und inzwischen war es noch kälter geworden und natürlich zog die Kälte auch ins Haus. Ich hatte noch ein wenig Tee und wärmte mir ihn nochmals auf. Und als er schön aus der Kanne und beim Eingiessen dampfte, freute ich mich auf die wohltuende Wärme. Doch Dampf ist halt nicht alles. Er war nämlich gerade einmal lauwarm.

Und so nahm ich meine dicken Decken und verzog mich dann auch ins Bett. Mir ist es schon ein wenig zu kalt hier auf 500 Höhenmeter. Am Tag ist es zwar einigermassen warm, doch man merkt schon, dass die Sonne wenig Kraft hat. Und sobald sie verschwindet, übernimmt die Kälte wieder die Oberhand. Mal sehen wie lange dies noch andauert. In einigen Gesprächen habe ich schon herausgefunden, dass dies für den Monat Mai nicht normal ist. Solch ein Klima kennt man hier, aber halt im tiefsten Winter, also im Juli oder August.

Nachfolgend einmal eine Grafik der Tiefsttemperaturen der letzten Wochen (allerdings von Foz do Iguaçu hier in der Nähe, welches weitaus tiefer liegt):

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten