<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Max aus Rio de Janeiro gewinnt 9. Staffel von Big Brother Brasil

bbb9-rcol

Datum: 08. April 2009
Uhrzeit: 11:05 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

max-bbb9Der 30-jähriger Kunstmaler Maximilian aus Rio de Janeiro hat die 9. Staffel von Big Brother Brasil [BBB] gewonnen. Die brasilianische Ausgabe der weltbekannten Reality-Show fand am gestrigen Abend (07.04.) nach 85 Tagen ihren Höhepunkt in einem mit Spannung erwarteten Finale der drei verbliebenen Kandidaten. Max setzte sich beim Zuschauervotum per Telefon und Internet am Ende mit 34,85 Prozent und einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,24 Prozent gegen seine sieben Jahre jüngere Mitbewohnerin Priscila (34,61 Prozent) aus Campo Grande im Bundesstaat Mato Grosso do Sul durch. Rang 3 belegte Francine mit 30,54 Prozent. Die 25-jährige aus Rio Grande do Sul war im Laufe der Show eine Beziehung mit dem späteren Gewinner eingegangen, deren Höhen und Tiefen ganz Brasilien in ihren Bann zog.

Max streicht mit seinem Triumph zudem ein Preisgeld von 1 Million Real (ca. 330.000 Euro) ein. Er galt schon früh als der „berechnende Denker“ in der Show, seine Beziehung zu Francine wurde in diesem Zusammenhang von den anderen Teilnehmern mehrfach als Gewinnstrategie interpretiert. Allerdings zeigte er auch seine emotionale Seite, als er beim letzten Duell vor dem Finale in Tränen ausbrach. Er musste sich dabei Ana Carolina stellen, die bereits acht Kandidaten aus dem Rennen geworfen hatte. Priscila, die sich mit lediglich 100.000 Real (ca. 33.000 Euro) zufrieden geben muss, freute sich jedoch nach der Verkündung mit dem Sieger und bleibt für viele mit Sicherheit als die wahre Königin von BBB9 in Erinnerung. Besonders männliche Fans in Brasilien waren von der Schönheit angetan, die bereits angekündigt hat, ihre üppigen Kurven in Kürze in einem Männermagazin zu präsentieren.

Insgesamt braucht sich die neunte Ausgabe der Erfolgsshow vor ihren Vorgängern nicht zu verstecken. Zwar sank die Zuschauerbeteiligung bei den Abstimmungen merklich gegenüber den Vorjahren, für Überraschungen wurde aber auch in diesem Jahr im „Big Brother Container“ gesorgt. So wurden zunächst zwei Gruppen gebildet, die durch eine Mauer innerhalb des Grundstücks getrennt waren. Zudem mussten sich vier weitere Kandidaten eine Woche in einem Glascontainer in einem Shopping-Center präsentieren, zwei davon schafften es am Ende ins Haus. Für Aufregung sorgte dann die Präsenz zweier weiterer Kandidaten im Laufe der Sendung, die zunächst im Haus hinter einer Glaswand abgetrennt wurden. Auch hier entschieden die Zuschauer sich für den Einzug, beide wurden jedoch ziemlich schnell wieder aus der Show herausgewählt.

Bei vielen Prüfungen und Spielen gab es für die insgesamt 18 Teilnehmer zudem viele Gewinne abzustauben. Rund 20 Sponsoren beteiligten sich an der Show, die täglich ab 22 Uhr ausgestrahlt wurde. Handys, Reisen, Computer, Motorräder, Autos und sogar ein Haus wechselten den Besitzer, kaum jemand ging bei BBB9 leer aus. Und wer früh herausgewählt wurde, dem blieben immer noch TV-Shows und Medienberichte, um sich aufmerksam zu machen und ein kleines Stückchen Ruhm zu bewahren.

Mit Max gewann nun zum dritten Mal in Folge ein männlicher Kandidat Big Brother in Brasilien. 2007 setzte sich der deutsch aussehende Diego „Alemão“ durch, im vergangenen Jahr war es der schüchterne Musiker Rafinha, der durch die vom grössten TV-Sender Brasiliens „Rede Globo“ produzierte Sendung zum Millionär wurde. Für das nächste Jahr, so kündigte es Moderator Pedro Bial am Ende des gestrigen Show an, ist selbstredend eine weitere Staffel geplant.

Foto: BBB9 / Divulgação / Rede Globo

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten