<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Telenovela-Wechsel auf TV Globo

Datum: 18. April 2006
Uhrzeit: 20:43 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Sicherlich hätte ich es auch „Telenovela-Ende“ nennen können. Aber wenn eine Telenovela endet, beginnt ja am nächsten Tag (bzw. am darauffolgenden Montag) eine andere. Also doch nur ein Wechsel. Und immer wieder bekannte Gesichter.

Aber nun zum eigentlichen Grund dieses Eintrages: „Bangi Bangi“ auf TV Globo ist in der letzten Woche. Die letzten Folgen der Comedy- Western- Telenovela mit den Playmobilfiguren im Vorspann laufen. Demnächst also keine als Frauen verkleidete Cowboys mehr. Nie mehr platte Witze, die noch aus Klimbim-Zeiten hätten stammen können. Was kommt, ist solide Telenovela-Unterhaltung. Oder etwa nicht?

Leider nein! Wenn man den massiven Vorankündigungen glauben schenkt. Der Trailer der neuen Telenovela „Cobras e Largatos“ (Schlangen und Eidechsen) lässt Böses ahnen. Nicht dass es etwa in den Urwald ginge. Nein, ins pralle Leben lässt uns TV Globo eintauchen. Es geht nämlich um einen Millionär, der unheilbar krank ist und nur noch wenige Monate zu leben hat. Unverheiratet, keine Kinder und eine riesige Erbschaft. Und nun will er nicht, dass dieses riesige Vermögen eben den „Schlangen und Eidechsen“ in die Hände fällt. Er muss also eine Wahl treffen. Wer kriegt die Knete? Wie er dies bewerkstelligt uns was dabei so alles passieren kann, werden wir uns ab nächster Woche reinziehen können. Schönheit, Hass, Intrigen, Liebe, Geld, Eleganz, Neid, Rachsucht und natürlich das von vielen so gewünschte Luxusleben wird wohl dort präsentiert werden. Na, wenn dies mal kein Grund zum Abschalten ist.

Die neue „Telenovela um sieben“ – ab 24. April auf TV Globo.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hebinho

    Also die wirklich „grottenschlechte“ 19-Uhr-Novela heißt nicht “Bangschi Bangschi” (???) sondern „Bängi-Bängi“.

    Wenn schon „Lautschrift“, dann richtig! Denn schließlich gibt es da noch die berühmte japanische Sportart „Fujibool“.

    Und wer immer den täglichen Folgen der jeweiligen Novela ein bisschen voraus sein möchte, unter

    http://babado.ig.com.br/

    gibt es unten in der Mitte der Seite die Auswahlmöglichkeit „Confira o que acontece nas novelas“, die immer den Inhalt der gesamten Woche im „Schnelldurchgang“ für jede der Folgen schildert.

  2. 2
    Jacare

    Schönheit, Hass, Intrigen, Liebe, Geld, Eleganz, Neid, Rach-
    sucht. 😈 Genau was die Welt braucht, gelle. :mrgreen:
    Für mich sind diese Telenovelas schlimmer als die Pest
    und Gott sei es gedankt hat jeder Fernseher einen Knopf
    zum ausschalten.

  3. 3
    digdigger

    Nix da „Bängi Bängi“ … hör‘ dir das noch mal genau an: „Bang Bang“ wird am Ende mit „schi“ ausgesprochen … und wenn ich mich auf einen Kompromiss einlasse, dann maximal auf „Bängschi Bängschi“! :mrgreen:

  4. 4
    Hebinho

    Na, da rasselt bei dir im TV-Lautsprecher bestimmt noch irgendein kleiner Gegenstand mit, denn selbst meine Frau hört kein „schi“ oder „dschi“!
    Ich selber habs zwar auf den Augen, aber auf den Ohren nun auch wieder nicht, ergo: „nicht kompromissfähig“ in dem Zusammenhang 😆

    @Jacare:
    Versuche du mal, den Fernseher einer typischen brasilianischen Familie auzuschalten, während eine Novela läuft! Ich glaube, dass die italienische „vendetta“ ein Fliegendreck gegenüber dem ist, was du durch Ausschalten des Fernsehers „lostrittst“!

    Denn in Brasilien gilt noch viel stärker als in Europa der Spruch:

    „Das Fernsehgerät hat den Familienkreis zum Familienhalbkreis werden lassen!“
    :mrgreen:

  5. 5
    digdigger

    Nachdem ich nochmal alle Varianten durchgesprochen habe, muss ich zugeben, dass das „schi“ falsch ist. Aber das „ä“ ist genauso falsch. Der Sprecher von TV Globo, hör heute abend mal genau hin, sagt:

    „Ban-gi Ban-gi“

    So, aber blad müssen wir ja nix mehr davon hören …. maximal am Nachmittag in „Vale a pena ver de novo“ (obwohl das mit Sicherheit in diesem Falle eine Fehlentscheidung wäre) :mrgreen:

  6. 6
    Hebinho

    Also ich denke auch, dass die Novela NICHT wiederholt werden wird!

    Habe mir das Original und die Werbungen zwischen anderen Sendungen davor angehört:

    Sprecher des Original-Vorspanns: „Ba-ahngi Ba-ahngi“

    Sprecher bei Werbungen am Vor/Nachmittag mit einem leichten Schlag ins „e“ oder „ä“

    Aber am Samstag abend ist das alles sowieso „Geschichte“!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten