<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Wahlkampf 2008: Rede Globo sagt TV-Debatten ab

Datum: 30. September 2008
Uhrzeit: 17:31 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In der Schlussphase des Kommunalwahlkampfs in Brasilien wird es keine TV-Debatte mit den aussichtsreichsten Bürgermeisterkandidaten der Städte São Paulo, Rio de Janeiro, Curitiba und Fortaleza geben. Dies gab der Fernsehsender Rede Globo am heutigen Dienstag bekannt. Grund ist eine Klausel im brasilianischen Wahlgesetz, welche in einem solchen Fall die Beteiligung aller Kandidaten und Einbeziehung des Abgeordnetenhauses vorsieht. Und dies sprengt laut der grössen Fernsehanstalt des Landes den Rahmen einer solchen Sendung.

wahl brasilienRede Globo ist daher in den entsprechenden brasilianischen Städten schon im Mai auf die Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der einzelnen Parteien zugegangen um eine entsprechende Vereinbarung abzuschliessen, dass nur die nach letzten Umfragen fünf aussichtsreichsten Kandidaten an der Debatte teilnehmen und die restlichen Kandidaten freiwillig verzichten. Da jedoch bislang in São Paulo nur 5 von 8 und in Rio de Janeiro lediglich 9 von 10 Kandidaten die Übereinkunft unterschrieben haben, hat der Sender nun die Diskussionsrunden komplett absagt.

Grundsätzlich haben im Vorfeld vornehmlich die Kandidaten ihre Unterschrift verweigert, die nicht die geringste Chance haben, die Wahl zu gewinnen. In Rio de Janeiro ist dies z.B. Paulo Ramos (PDT), der nach der letzten Meinungsumfrage von IBOPE/Datafolha gerade einmal auf 1 Prozent der Stimmen kommt. Rede Globo bedauerte in einer Erklärung die Entscheidung, die aufgrund der Einschränkung der Pressefreiheit kurz vor der Wahl unumgänglich ist.

Im Falle einer Stichwahl will der Sender jedoch auf jeden Fall eine TV-Debatte zwischen den jeweils verbliebenen zwei Kontrahenten produzieren. Der Sendetermin wurde auf den 24. Oktober terminiert.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten