Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Grundschullehrerin vertritt Brasilien bei Wahl zu Mrs. World

Datum: 24. April 2008
Uhrzeit: 19:42 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die 34-jährige Adriana Jackson wird Brasilien beim Wettbewerb „Mrs. World 2008“ vom 13. bis 29. Juni in Kaliningrad in Russland vertreten. Der spezielle Schönheitswettbewerb, bei dem nur verheiratete Frauen teilnehmen dürfen, wird von den Veranstaltern des „Miss America“ – Wettbewerbs durchgeführt.

mrs. world

Adriana ist in Aracaju im Bundesstaat Sergipe im Nordosten Brasiliens geboren und seit neun Jahren mit einem US-Bürger verheiratet. Sie lebt derzeit in Salt Lake City im Bundesstaat Utah, wo sie als Grundschullehrerin arbeitet. Sie hat eine fünfjährige Tochter. Im vergangenen Jahr nahm sie bereits am Finale der „Mrs. International“ teil, konnte jedoch nicht gewinnen. Nach Ermunterungen der Familie versucht sie nun erneut ihr Glück bei „Mrs. World 2008“. Als Preis winken eine Krone und die Auszeichnung, „die schönste Ehefrau der Welt“ zu sein.

Fotos: Adriana Jackson

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!