<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien in Radio & TV

Datum: 08. Februar 2006
Uhrzeit: 03:38 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

von brasilblog-Co-Autor Careca

Mal hier ein paar Programmhinweise für brasilophile Leute, wie ich es bin: 😀 😀

————————————

Ich töte, du stirbst
Krimi von Patrícia Melo

Hörfunk-Sender: Eins Live
Sendung: Eins Live Donnerstag Lauschangriff

Wann: 09.02.2006
Uhrzeit: 23:00-00:00 MEZ

Der Sender „Eins Live“ ist empfangbar über Antenne in NRW, über DAB deutschlandweit, über Satellit oder aber auch übers Internet per Livestream. Achtung! Nach 20 Minuten wird künstlich unterbrochen. Die Verbindung muss dann neu aufgebaut werden. Ton-Qualität ist sehr gut.

Inhalt:
Sao Paulo. Ein Frauenmörder verbreitet im Stadtteil Lapa Furcht und Schrecken. Wer ist er? Ritas Ehemann, der schon als Kind den Liebhaber seiner Mutter umgebracht hat? Oder der unauffällige Angestellte, der auf elegant gebügelte Hemdkragen hält? Eine junge Frau, Rita, sucht einen Detektiv auf, weil sie vermutet, ihr Mann sei der berüchtigte Frauenmörder von Lapa. Sie fürchtet um ihr Leben. Es ist tatsächlich ein Geheimnis um ihren Mann, Rubem Marcondes, einen Fernsehproduzenten, dem sie langsam auf die Spur kommt: Rubem lügt. Sie findet in einem geheimen Versteck im Keller Ampullen: Aqua Toffana, jenes tückische Gift, das langsam tötet. Der Detektiv ist skeptisch. Ist sie nur eine Psychopathin? Dann wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, das sechste Opfer. Rita. Der zweite Teil des Romans erzählt von einem unscheinbaren Angestellten, der besessen ist von Hemdkragen. Nur wenn sie richtig gebügelt sind, verleihen sie dem Träger jene lässige Eleganz. Die Obsession wird zur Psychose. Er beginnt Tagträume über eine Nachbarin, Celia, zu haben. Ich töte dich, du stirbst. Messer? Strick? Gift? Messer! Oder ist das auch nur geträumt?

Über die Autorin:
Patrícia Melo wurde 1962 in Sao Paulo geboren. Die Autorin und Dramaturgin schreibt Romane, Hörspiele und Drehbücher.

Die „Times“ kürte Patrícia Melo zur „führenden Schriftstellerin des Milleniums“ in Lateinamerika. Außerdem wurde ihr der „Prix Deux Océans“ verliehen. Melo ist virtuose Chronistin einer kriminellen großstädtischen Gesellschaft. Mit „O Matador“ hat sie einen Roman geschrieben, der in fünf Sprachen übersetzt wurde und 1998 den internationalen Deutschen Krimi-Preis erhielt. Die Verfilmung des Romans ist geplant. Melo sammelte für den Roman zwei Jahre lang Material über professionelle Killer und interviewte zahlreiche von ihnen im Gefängnis von San Bernardo do Campo.

———————————————–

Die vergessene Stadt im Regenwald – Fordlândia
Sendereihe: Geheimnisse unserer Welt:

Sender: Phoenix

Sendetag: Samstag 11-Feb-2006
Uhrzeit: 19:15-20:00

Henry Ford ließ mitten im brasilianischen Regenwald eine moderne Siedlung aus dem Boden stampfen. In Fordlandia lebten und arbeiteten zeitweilig über 5.000 Seringueros – Kautschukzapfer. Sie sammelten auf riesigen Plantagen Latexmilch für die Ford Motor Company, den größten Automobilkonzern der Welt. Fordlandia zog Abenteurer und Glücksritter aus ganz Brasilien an. Dafür gab es viele Gründe: etwa die modernste Klinik Amazoniens, in der die Gummiarbeiter kostenlos behandelt wurden, Strom und fließendes Wasser, Telefon und feste Straßen. Die Löhne waren doppelt so hoch wie andern Orts, sogar für den – kostenlosen – Schulunterricht für die Kinder der Seringueros war gesorgt. Ein Utopia inmitten einer Welt, in der unermesslicher Reichtum und größte Armut dicht beieinander lagen. Fordlandia – ein Utopia ohne Happy End. Die Stadt, deren Geschichte eigentlich in alle Schulbücher gehört, ist heute so gut wie vergessen.

———————————————–

Mission

(The Mission)
Historiendrama, England 1986
Regie: Roland Joffé
Buch: Robert Bolt
Musik: Ennio Morricone (!)
Darsteller: Robert De Niro – Jeremy Irons – Ray McAnally – Liam Neeson – AIDAN QUINN – Ronald Pickup – Charles Low – Monirak Sisowath – Asuncion Ontiveros – Cherie Lunghi – Daniel Berrigan – Tony Lawn

Inhalt:
Mitte des 18. Jahrhunderts am Rio de la Plata. Beim Austausch von Grenzgebieten zwischen den Spaniern und Portugiesen kommt es zu Konflikten zwischen jesuitischen Missionsstationen, die sich für eine autonome Indianer-Politik engagieren, den Kolonialisten und ihren europäischen Hintermännern, die vom Sklavenhandel profitieren. Einige der Missionare widersetzen sich ihrer Obrigkeit, weil sie die Guarani-Indianer nicht den Kolonialisten ausliefern wollen. Mit Duldung des Kardinals, eines Abgesandten des Papstes, der die Grenzbereinigung überwacht, metzelt ein militärisches Expeditionskorps die Aufständischen brutal nieder. Der Jesuitenpater Gabriel und der zu den Jesuiten übergetretene ehemalige Söldner und Sklavenhändler Mendoza widersetzen sich auf unterschiedliche Weise der Entscheidung ihrer Kirche, die Missionen zu schließen; beide kommen dabei ums Leben.

Wann? Sonntag, 12-Feb-2006
Uhrzeit: 20:42
Programm: arte
Showview: 201-140-744
VPS: 20:40
Dauer: 123 Minuten (Ende: 22:45)

———————————————–

Die Straßenkicker von Manaus

Sender: arte
Sendedatum: Di, 21. Feb
Sendezeit: 13:05
Dauer: 55 min (bis 14:00)

Showview: 128-044

In Manaus wird alljährlich eine Fußballmeisterschaft ausgetragen, die ebenso groß, wild und geheimnisumwittert wie der brasilianische Urwald ist: die Copa Amazonas. Mit über 500 Clubs und rund 20.000 Spielern dürfte sie die weltweit größte Veranstaltung für Amateurkicker sein. Doch die „Copa Amazonas“ zeichnet sich noch durch etwas anderes aus: Sie feiert die Schönheit der Frauen, und jeder Club muss seine Schönheitskönigin haben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hebinho

    Also ganz so vergessen kann Fordlândia auch wieder nicht sein, denn das Reisebüro „Amazon-Tours“ bietet eine 3-Tage/Nächte-Reise dorthin an:
    http://www.amazonriver.com/english/E-fordlandia.html

    Außerdem gibt es ein lesenswertes Buch dazu:
    „Fordlândia“ von Eduardo Sguiglia.

    Auf den üblichen Straßenkarten (z.B. Guia Quatro Rodas) wird man allerdings vergeblich danach suchen!

  2. 2
    Careca

    Nein, mir ist dieser Post nicht peinlich. Peinlich ist mir vielmehr, dass ich (als Artikelschreiber und apostrophierter Brasilienfan) sowohl FORDLANDIA als auch jetzt MISSION aufgrund von privaten persönlichen Gegebenheiten (Problemen? Herausforderungen?) verpasst habe. Insbesonder die Doku über Fordlandia, da könnte ich mich schon im Arsch beissen, dass ich sogar die Wiederholung verpasst habe. Denn ein drittes Mal wird es wohl nicht geben. MISSION kommt sicherlich bald im Ersten nochmals. Aber FORDLANDIA nicht … 🙁

    Das Herausnehmen aus der Liste war die Gelbe. Du stehst in meiner Blog-Liste weiterhin drin. Und ich werde dich auch weiterhin lesen. Und auch kommentieren. Insbesondere was du unter BFN erklärt hast, fand ich erheblich weiterhelfend und aufklärend. BFN (www.brasilienfreunde.net) ist halt meine Heimat als Schreiber und mein Blog ist nur ne Krücke für das, was ich unter BFN nicht schreiben kann, weil es thematisch einfach dort nicht rein passt. Deshalb würde ich an deiner Stelle den Link zu meinen Blog bei dir auch nicht unter Brasilien-Links führen. Denn sollte ich etwas über Brasilien schreiben, dann findet es sich zuerst unter BFN wieder. Alles ander, was so meine Tastatur so hergibt, findest du als Zeitvertreib unter careca.blog.de .

    By the way:
    Welcher blog.de-Knispel hat mich auf Platz 19 der blog.de-Hitparade hochgehieft? Bei 27 Lesern am Tag? Merkst du was? Die Liste wird von den Blog.de-Admins gemacht und ist mehr Fluch als Segen. Für mich. Ich will gar nicht bekannt werden, auch wenn bei mir schon wegen (c) Erlaubnis nachgefragt wurde.

    Du bist nicht mehr unter blog.de, du bist jetzt unter brasilienmagazin.net (ich gestehe, den link habe ich vorhin angepasst; hängt damit zusammen, dass ich nicht wirklich auf alles achte). Insofern macht die Löschung aus der Liste nur den Wert einer gelben Karte und nach deiner Erklärung im BFN isses noch nicht mal hellgelb.

    Ich hoffe, ich habe alle Klarheiten beseitigt. Oder so.

    Alles Gute nach Toledo zu dir und deiner Familie

    Careca

  3. 3
    Careca

    Erneuter Sendetermin

    Mission

    Datum: Fr, 14. Apr
    Sender: ZDF
    Uhrzeit: 0:35
    Dauer: 120 min (bis 2:35)

    Viel Spass!
    Der Film lohnt!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten