<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Lesestoff: Princesa – Ein Stricherleben

Datum: 19. März 2006
Uhrzeit: 10:23 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Da habe ich doch eben beim Surfen ein Buch gefunden, welches ich gerne mal lesen würde:

Princesa – Ein Stricherleben

Fernanda Farias de Albuquerque, geboren 1963 in Logoa Grande, Paraiba, verläßt Brasilien 1988 und geht nach Italien. Dort wird sie 199o wegen versuchten Totschlags zu sechs Jahren Haft verurteilt. Im römischen Gefängnis Rebibbia schreibt sie die Geschichte ihres Lebens auf.

Maurizio Jannelli, geboren 1952, beteiligte sich seit 1976 am bewaffneten Kampf der „Brigate Rosse“. Im Gefängnis Rebibbia animierte er Fernanda, ihre Lebensgeschichte zu verfassen.

„Ich bin ein Zuschauer meiner selbst. Sie überrascht mich, diese Fernanda, und sie befreit mich. Kleine Gesten, winzige Bewegungen. Sie bewohnt meinen Körper, verschlingt meinen Schwanz, diese Schlange.“ In einer drastischen Sprache voller Kraft erzählt Fernanda vom Gefängnis des Körpers, von Gewalt, Prostitution, Drogen, Kriminalität und ihrem Stricherleben als Transsexuelle.

Ich denke, es ist bestimmt interessant. Vielleicht kennt es ja jemand. Dann würde ich mich über seine Beurteilung in den Kommentaren freuen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten