<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Telenovela mit Zugabe

Datum: 17. März 2006
Uhrzeit: 05:44 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wisst ihr eigentlich, was eine Telenovela von einer Seifenoper unterscheidet? Eine Telenovela hat ein Ende – und zwar schon bevor man sie zu produzieren beginnt. Bei einer Seifenoper gibt es ein Grundkonzept und die ersten Folgen. Und dann schreiben mehrere Autoren die Story immer weiter. Das Ganze wird in einer mittelmässigen Dekoration mit Laienschauspielern besetzt, die dann nebenher auch noch anfangen zu Singen, und schon hat man Unterhaltung auf unterstem Niveau. Beispiele gibt es davon ja genügend im deutschen Fernsehen.

In Brasilien gibt es sowas nicht. Schon allein deshalb, weil man die Amerikaner ungern kopiert. Seit über 50 Jahren strahlen die Fernsehsender hier zur Prime-Time die Episoden aus, während bereits die Vorbereitungen für die nächste Telenovela laufen. Aufwendig produziert, mit guten Schauspielern und mit einem Soundtrack mit bekannten Künstlern versehen, wird so manche hierzulande zum Straßenfeger. Sie haben teilweise sogar kontroverse Themen zum Inhalt und setzen sich mit aktuellen Problemen oder Tabus auseinander. Und die erfolgreichsten Telenovelas unten ihnen enden trotzdem genauso wie alle anderen zu dem bereits vorher festgelegten Zeitpunkt. Und man kann sich auf eine neue Telenovela mit einem neuen Schwerpunktthema freuen.

Natürlich müssen die Produzenten auch hierzulande rechnen. Product-Placement und Merchandising gehören hier genauso zum Marketing wie im Rest der Welt. Doch man verlängert sie nicht einfach nur weil die Einschaltquote stimmt. SAT1 plant dies nun angeblich mit der Telenovela „Verliebt in Berlin„. Die Hauptdarstellerin soll zwar ausgetauscht werden, aber der Rest bleibt. Bereits einmal verlängert, kommen nun 100 weitere Folgen hinzu und danach – wenn die Quote noch stimmt – vielleicht nochmal 100. Und somit wird aus der Telenovela eine Soap Opera. Die Qualität sinkt. Als Erstausstrahlung hätte sie keine Chance. Aber Fans sind nunmal geduldig.

Und was machen die vielen hundert Telenovelas hierzulande? Sie drehen sich in ihren Archivgräbern um und rufen in Richtung Berlin: Telenovelas mit Zugabe gibt es nicht!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten