Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

TV-Tips fürs Wochenende

Datum: 16. März 2006
Uhrzeit: 07:47 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Auch am kommenden Wochenende kann man im deutschen Fernsehen etwas über Brasilien erfahren. Drei Reportagen laden ein, das weite, wilde und pulsierende Land etwas näher kennenzulernen. Von der Hauptstadt Brasilia geht es in den Dschungel und danach zurück in die Metropole am Zuckerhut – Rio de Janeiro.

Mangroven, indigene Identität und Frauenpower
Samstag, den 18. März von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr auf 3sat

Die alternative Karriere einer Schweizerin in Brasilien
Die 30-jährige Bernerin Esther Neuhaus lebt in Brasilia und ist Chefin von 500 brasilianischen Nichtregierungs-Organisationen für Umwelt und Sozialfragen. Wann immer möglich, informiert sie sich vor Ort, zum Beispiel über das Mangrovensterben oder die Auswirkungen des Massentourismus.
Der Film berichtet nicht nur über die Arbeit von Esther Neuhaus, er zeigt auch ein Südamerika im Aufbruch, wo indigene Politiker, Nicht-Regierungsorganisationen und Aktivisten die Kontrolle über Umwelt, Kultur und Sozialprodukt zurückerobern wollen.

Jäger des Dschungels
Sonntag, den 19. März von 12.25 Uhr bis 13.15 Uhr auf Kabel1

Kein anderer Regenwald beheimatet so viele Tierarten wie der Amazonas. Rund die Hälfte aller landlebenden Tiere sind hier zu Hause. Um im dichten Labyrinth des Dschungels zu überleben, müssen sie extrem wachsam sein. Denn überall im Wald lauern gefährliche Raubtiere wie zum Beispiel der Jaguar oder die giftige Riesenvogelspinne. Doch auch Raubtiere, die weder über grosse Kraft noch über Giftzähne verfügen, haben im Laufe der Evolution ausgeklügelte Jagdstrategien entwickelt.

Giganten von Rio
Sonntag, den 19. März von 19.15 Uhr bis 20.00 Uhr auf n-tv

Rio de Janeiro – nirgendwo auf der Welt findet man eine Stadtbevölkerung, die mit ähnlichem Aufwand kollektiven Körperkult betreibt. Rio – die Fitnesshauptstadt der Welt. Optimale Voraussetzung also für einen Ausdauer-Wettkampf, den es so noch nie gab. Vier Top-Athleten aus vier verschiedenen Sportarten kämpfen in einer Staffel um den Titel: Die Giganten von Rio.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!