Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Justizministerium überwacht Big Brother Brasil 8 wegen Altersfreigabe

Datum: 07. Januar 2008
Uhrzeit: 21:14 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

logo-big-brother-brasil-8.jpgDas brasilianische Justizministerium hat angekündigt, die 8.Staffel der Reality Show Big Brother Brasil (BBB8) für die kommenden 30 Tage zu überwachen. Die Erfolgsserie startet am Dienstag (08.01.) nach der Telenovela „Duas Caras“.

Der ausstrahlende Fersehsender TV Globo hat mittlerweile die Sendungen mit der Altersfreigabe „ab 16“ klassifiziert. Zuvor hatte der in Rio de Janeiro ansässige Mediengigant geplant, das Programm für das gesamte Publikum freizugeben, ruderte nach Protesten jedoch zurück.

Eine Abteilung der Regierung wird nun die Sendungen den kommenden Monat analysieren. Sollten während dieser Zeit keine Unregelmässigkeiten auftreten, wird die Überwachung eingestellt. Wie das Justizministerium mitteilte, sei dies ein normaler Vorgang, der bei allen Programmen im brasilianischen Fernsehen durchgeführt wird. Sollten Vorfälle bezüglich der Alterfreigabe auftreten oder sollten Anzeigen eingehen, wird die Überwachung wieder für weitere 30 Tage wieder aufgenommen.

Sollten Verstösse auftreten, wird sich das Justizministerium mit dem Sender in Verbindung setzen und der Sachverhalt erörtern. Von Ermahnungen bis zur Verlegung der Sendezeiten sind Massnahmen, die das Justizministerium einleiten kann, um die Sendeanstalt zu zwingen, den Jugendschutz einzuhalten.

Rede Globo kam bereits in den vergangenen Wochen ins Visier der Medienwächter, als die Schauspielerin Flávia Alessandra in der Telenovela „Duas Caras“ in ihrer Rolle als Alzira in einigen „erotischen Szenen“ zu sehen war.

Big Brother Brasil 8 startet wie immer nicht unumstritten. Die Verflechtungen einer Anzahl von Kandidaten mit dem Medienkonzern Rede Globo ist auch Thema der BrasilienPortal News vom morgigen Dienstag, 08. Januar 2008.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!