<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Deutsches Radio+TV in Brasilien

Datum: 05. Februar 2006
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nach umfangreichen Recherchen stelle ich hier mal die Empfangsmöglichkeiten von deutschen Fernsehprogrammen in Brasilien zusammen. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Zunächst einmal strahlt als einziger kostenfreier Sender die Deutsche Welle ihr Programm digital über PanAmSat-9 aus. Hierfür ist ein Parabolantenne ab 2 Metern Durchmesser erforderlich. Das Programm von DW-TV ist jedoch auch in vielen Kabelnetzen und in einigen Pay-TV-Satellitenpaketen vertreten.

Der inzwischen abgeschaltete Pay-TV-Kanal German-TV (jetzt in DW-TV integriert) als Gemeinschaftsprojekt von ARD, ZDF und Deutscher Welle sowie der von der Pro7Sat1-Gruppe betriebene Sender ProSiebenSatEinsWelt waren bzw. sind nur in der USA empfangbar.

Ein weiterer deutscher Satelliten-Sender (ich komme einfach nicht auf den Namen), der im Programm-Paket des Pay-TV Anbieters Direct-TV enthalten war, ist dort auch nicht mehr aufzufinden. Womöglich hat dieser auch sein Programm eingestellt. Letztmalig habe ich ihn 2004 in Paraguay gesehen.

Damit hat sich das Satelliten-Fernsehen schnell ausgetobt. In den Satellitenprogrammpaketen und Kabelnetzen sind aber oft auch mexikanische Spielfilmkanäle enthalten. Diese zeigen teilweise ziemlich häufig deutsche Produktionen mit spanischen Untertiteln. So habe ich auch schon den ein oder anderen Film gesehen. Man muss aber Glück haben, denn die Titel sind übersetzt und auf Untertitel wird nicht speziell hingewiesen. Ich habe dann persönlich immer nach den Namen der Darsteller geschaut. Aber dies nur am Rande.

Bleibt neben dem Weltempfänger für das Kurzwellen-Radioprogramm der Deutschen Welle nur das Internet übrig.

Und im Internet finden sich hunderte, wenn nicht sogar tausende deutscher Radioprogramme in sehr guter Wiedergabequalität, dass ich darauf gar nicht erst eingehen möchte. Jeder kann ja nach seinem Lieblingssender googlen und dort nach einem Live-Stream Ausschau halten. Mein Favorit ist übrigens SWR1.

Aber bei TV-Streaming sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Zum einen, da man entsprechende Verbindungsgeschwindigkeiten sprich Übertragungsraten benötigt, zum anderen, da viele Programme aus urheberrechtlichen Gründen keinen Internetstream anbieten dürfen. Was also theoretisch möglich wäre, scheitert oft am Gesetz. Oder sein Internetanschluss ist zu langsam für eine vernünftige Übertragung.

Eine Liste über die per Stream im Internet empfangbaren Sender findet man bei Delicast oder wwiTV.

Doch auf einige möchte ich sprezieller eingehen, da dies auch für meine weltweit verstreuten Blogleser interessant sein könnte:

WMP steht hierbei für den WindowsMediaPlayer, RM für den RealPlayer. Modem setzt eine Übertragungsrate von 54k voraus, DSL 300k und DSL+ einen 2MBit-Anschluss. Prinzipiell gilt: Je schneller desto besser!

Hier nun die verfügbaren Streams:

Tagesschau: alle Sendungen der Tagesschau/Tagesthemen Live oder als Aufzeichnung via WMP / RM, Modem / DSL. Zugriff am geeignetsten über die Website der Tagesschau

ZDF Mediathek: Die Sendungen Heute/Heute-Journal live oder als Aufzeichnung, Live-Stream von Wiso, Johannes B. Kerner, Frontal.21, Gottesdiensten, sowie Aufzeichnungen von anderen Themengebieten wie Sport, Wissenschaft, etc. via WMP / RM, Modem / DSL / DSL+. Zugriff am geeignetsten über die Heute-Startseite (auf der rechten Seite findet man die Mediathek anklicken)

Phoenix: Live-Stream von Reportagen, Interviews, Nachrichten, Liveevents, nicht alle Sendungen werden gestreamt, die Startseite informiert direkt via WMP / RM, Modem / DSL. Zugriff über das Phoenix-Portal oder per Direktlink: DSL/WMP, DSL/RM, Modem/WMP oder Modem/RM

N-TV: 24h – Livestream des Nachrichtenkanals via RM, Modem / DSL. Zugriff über die NTV-Medienfenster oder per Direktlink: RM/Modem/DSL (Player erkennt Verbindungstyp)

3 SAT: 24h – Livestream des Programmes via WMP / RM, Modem / DSL. Zugriff nur über Direktlinks, da auf der Homepage kein Wort über Streaming zu finden ist: DSL/WMP, DSL/RM, Modem/WMP oder Modem/RM

Seit letztem Jahr streamt auch 9Live ins Internet. Wer einmal über Deutschlands Quizkultur lachen will, findet nachfolgend die Direktlinks: DSL/WMP und Modem/WMP.

Daneben gibt es noch einige Shopping-Kanäle, Musiksender und lokale TV-Programme. Diese findet man auf den oben bereits erwähnten Webseiten von Delicast oder wwiTV.

Wer trotz dieses Abgebotes immer noch die Deutsche Welle sehen möchte, kann dies natürlich auch im Internet tun:

DW-TV: 24h – Live-Stream des Programmes in Deutsch/Englisch via WMP / RM, Modem / DSL. Zugriff über das DW-TV-Medienfenster.

Somit hat man auch im Ausland die Möglichkeit, bewegte Bilder aus Deutschland zu sehen. Ob dies bei Rucklern, Unterbrechungen, Abbrüchen und teilweise mieserabler Bildqualität (je nach Übertragungsgeschwindigkeit) einen Genuß darstellt, sei jedem selbst überlassen.

Die Profis streamen sich zum Beispiel die Tagesschau mit dem WMRecorder auf die Festplatte und schauen sich das ganze dann in ganz vernünftiger Qualität an. Andere wiederum sind die ganzen Links zuviel und organisieren ihre entsprechenden Sender in dem hilfreichen Programm Online-TV2.

Und ganz andere nutzen das kostenpflichtige Angebot von Shift-TV. Dies ist ein Festplatten-Videorekorder, der von dem Benutzer ausgewählte Fernsehprogramme (aller deutschen Kanäle) aufnimmt. Diese können dann per Live-Stream angesehen werden oder z.B. mit dem WM-Recorder auf die Festplatte geladen werden.

Soweit einmal die Informationen, die ich zusammentragen konnte. Über Anregungen, Tips und Erfahrungen freue ich mich natürlich. Es wäre schön, die Liste erweitern zu können.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Michael

    Lieber Dietmar,
    hab Dank für die vielen Infos. Die Transponder von Astra werden also nicht über einen anderen Sat nach Südamerika geleitet, hätte ja sein können. Die deutsche Kolonie ist wohl doch zu klein, als das sich das lohnen könnte. Wenigstens DW-TV wird über das Wichtigste informieren.
    Um gut informiert zu sein, reicht ja das Internet-Radio völlig aus. Den Rest kann man ja (im Internet) online lesen. Im globalen Dorf kann also jeder an Infos aus der Heimat gelangen, auch wenn es auf dem Bildschirm selten flimmert.

    viele Grüße
    aus Bad Sassendorf bei Tauwetter Null Grad
    Michael

  2. 2
    Remo

    Hallo Dietmar,
    das Angebot ist doch schon wirklich fantastisch, wenn man einen Computer und einen Internetanschluß hat. Geh mal 10 Jahre zurück, da war der Weltempfänger vermutlich die einzige Möglichkeit Kontakt nach Deutschland zu halten. Was heutzutage schon so alles möglich ist, ist schon toll. Da bist Du nun in Brasilien und kannst die Deutsche Tagesschau sehen. Aber auch so ein blog ist doch ein tolles Medium den Kontakt nach Deutschland aufrecht zu halten.
    Ciau, Remo

  3. 3
    summerson64

    Servus Dietmar,
    haste schoen rescherschiert. Der Live-Stream via 3 SAT war mir bisher voellig unbekannt. Ansonsten kann ich Remo nur voll und ganz zustimmen: Wie sich die Medienwelt gerade fuer im Ausland lebende Deutsche in den letzten 10 Jahren veraendert hat, ist schon unglaublich. Wer haette noch vor 5 Jahren geglaubt, das ich jeden Samstag „zeitgleich“ mit meinem Vater vor dem Lautsprecher haenge um mir die Bundesliga-Live-Reportage anzuhoeren, wir beide aber letzendlich ueber 9.000km von einander getrennt sind? Dabei gehoere ich noch zu den gluecklichen, die DW-TW (zumindest zur Zeit) frei im Fernsehen empfangen koennen.
    Gruss aus HK,
    Jens

  1. brasilblog » Deutsches TV in Brasilien

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten