<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Raul Seixas: 20. Todestag der brasilianischen Rocklegende

raul-seixas-rcol

Datum: 21. August 2009
Uhrzeit: 04:09 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

raul-seixasHeute vor 20 Jahren starb der „Vater des brasilianischen Rock“, Raul Seixas. Er wurde nur 44 Jahre alt.

Der Sänger und Komponist gilt als einer der Pioniere des brasilianischen Rock’N’Roll. Raul Santos Seixas, wie er mit vollem Namen hiess, wurde am 28. Juni 1945 in Salvador da Bahia geboren. Seine Hits sind bis heute unvergessen. „Maluco Beleza“, „Eu nasci há 10 mil anos atás“, „Mosca na sopa“, „Gita“, „Metamorfose ambulante“ und „Sociedade alternativa“ gehören wohl zu seinen grössten Erfolgen. Viele Texte stammen dabei von dem damals noch gänzlich unbekannten Bestsellerauto Paulo Coelho.

Augrund seines Engagements in der alternativen Bewegung wurde Raulzito, wie er noch heute liebevoll genannt wird, während der Militärdiktatur festgenommen und gefoltert. Teilweise lebte er danach im Exil. Zwischen 1968 und 1989 brachte Seixas 21 Tonträger heraus, viele seine Werke sind nach seinem Tod nochmal auf CD erschienen und noch heute überaus beliebt.

Am 21. August 1989 verstarb das Idol einer ganzen Generation durch die Folgen von Alkoholismus und Diabetis an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Zu Lebzeiten hatte Seixas fünf Ehefrauen und drei Töchter.

Nachfolgend der Videoclip des Stückes, welches 1974 in Brasilien so erfolgreich war, dass er aus dem Exil in seine Heimat zurückkehrte: GITA

Foto: Divulgação/Wikipedia

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten