Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Podcast

Datum: 26. März 2007
Uhrzeit: 15:55 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der neue ‚brasilienmagazin.net‘ Podcast ist online. Diese Woche nimmt er den Sertaneja genauer unter die Lupe.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    DiterRio

    oi dietmar, sehr schön. hab weder das wort gekannt noch die musik.
    anhand deiner beispiele, insbesondere deiner ton-beispiele, weiss ich jetzt, um was es geht.

    nur eine frage hab ich noch:

    es heisst zwar O Samba, aber bei sertaneja müsste es da nicht heissen A Sertaneja, die sertaneja?

  2. 2
    brasilblogger

    Im portugiesischen sagt man auch „A sertaneja“. Allerdings kenne ich im deutschsprachrigen Raum von anderen Publikationen nur die Begriffe „Die Sertaneja-Musik“ oder „Der Sertaneja“ …. es scheint sich so eingebürgert zu haben.

    Wie ist es den bei der „neuen Welle“? Müsste es nicht „die Bossa Nova“ heissen? Aber das Geschlecht ändert sich ja ständig bei Übersetzungen … prüfe nur einmal die Begriffe Sonne und Mond ….

    Grüsse, Dietmar

  3. 3
    DiterRio

    „Aber das Geschlecht ändert sich ja ständig bei Übersetzungen … prüfe nur einmal die Begriffe Sonne und Mond“

    na klar kannst du bei einer übersetzung von „lua“ in „mond“ nicht „die mond“ übersetzen, nur weil im portugiesischen „lua“ weiblich ist.

    das weibliche wort „sertaneja“ hast du nun aber ja gerade NICHT übersetzt, sondern unverändert in deinen deutschen text übernommen. und da muss dann weiblich auch weiblich bleiben, selbst wenn „andere (deutsche) publikationen“ das vielleicht nicht wissen oder nicht beachten mögen.

    nicht umsonst hat man dir übrigens, unabhängig von obigem, erst kürzlich in einem anderen forum bescheinigt:

    „Aber immerhin gehört Dietmar zu der hier im Board eher selten
    vertretenen Fraktion, die die deutsche Rechtschreibung beherrscht. Dafür ein Bravo!“ (lol am 25.3.)

    gruesse

    diter

  4. 4
    Ursinho

    Oi!

    Warum hast Du denn die Dateinamen der MP3s verändert? Nun findet mein Podcatcher „neue“ Podcasts, die keine sind…
    Ischa auch nicht so wild, man hat ja DSL und eine riesige Festplatte 😉

    Até mais
    Ursinho

  5. 5
    brasilblogger

    Hi Ursinho,

    habe eine neue Blogsoftware aufgespielt und konnte somit nun den Feed richtig umleiten. Die Dateiennamen sind gleich geblieben.

    Ausserdem sind es ja gerade mal 20 MB oder so …. 🙂

    Grüsse nach Rio, Dietmar

  6. 6
    Ursinho

    und ich dachte, Du wolltest nur Traffic erzeugen 😉
    btw: nette Stimme hast Du. Und so janz ohne sotaque, man könnte meinen Du kämst aus Bremen 😉