Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rio de Janeiros 450. Geburtstag mit Feuerwerk, Musik und gigantischer Torte gefeiert

rio-450-jahre

Beim 450. Geburtstag von Rio de Janeiro feierte auch Staatspräsidentin Dilma Rousseff mit (Foto: Ricardo Stuckert/PR)
Datum: 02. März 2015
Uhrzeit: 12:27 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare

Mit einer zweitägigen Feier ist in Rio de Janeiro der 450. Gründungstag einer der schönsten Städte der Welt gefeiert worden. An verschiedenen Plätzen der „Cidade Maravilhosa“ haben Politiker, Künstler und Bevölkerung gemeinsam das Geburtstagslied „Parabéns“ angestimmt. Auch die Medien des südamerikanischen Landes berichteten ausführlich über den Ehrentag am Zuckerhut und würdigten das Ereignis mit Reportagen und Dokumentationen. Zumindest für ein paar Stunden waren damit all die Probleme vergessen, von denen sonst aus Rio de Janeiro berichtet wird, wie die Gewalt und den Drogenhandel in den Favelas, die täglichen Staus oder die zahlreichen Bauarbeiten im gesamten Stadtgebiet.

Etwa 40.000 Menschen hatten sich schon am Samstag (28.) im Quinta da Boa Vista versammelt, wo über 20 Musiker mit Liedern der brasilianischen Popularmusik MPB für Stimmung sorgten. Viele sangen die Texte, die sich rund um Rio de Janeiro drehten, dabei lautstark mit. Mit einem Feuerwerk und dem Klassiker “Cidade Maravilhosa” wurde pünktlich um Mitternacht der 1. März und somit das Gründungsdatum der Stadt eingeläutet.

Am frühen Sonntagmorgen ging es mit einer feierlichen Zeremonie an der Wehranlage Forte São João weiter, wo der Portugiese Estácio de Sá 1565 an Land ging und die Stadt gründete. Die Szene wurde nachgespielt und mit Kanonenschüssen sowie 20 Segelschiffen vor der Küste angereichert. Auch eine Geburtstagstorte durfte bei den Festivitäten nicht fehlen. Diese war dem Anlass entsprechend 450 Meter lang, acht Tonnen schwer und wurde zwischen den Straßen Rua República do Chile und Urugaiana aufgebaut. Bei Live-Musik wurde sie dann an Festgäste und Bevölkerung verteilt.

Eingeweiht wurde an dem Festtag ebenso der erste unterirdische Tunnel Rio de Janeiros, der das Zentrum mit dem Viaduto do Gasômetro verbindet. Zugegen war bei der Einweihung ebenso Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, der am Abend die Medaille “1. März” überreicht wurde. Verliehen wurde die eigens zur 450-Jahrfeier geprägte Medaille zudem weiteren Persönlichkeiten Rio de Janeiros, unter ihnen drei ehemalige Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Darüber hinaus wurden 63 bereits vor 30 Jahren und mehr verstorbene Cariocas zu Helden Rio de Janeiros erklärt, darunter auch der Poet Vinícius de Moraes, dessen Liedtext zum Bossa-Nova-Hit „Garota de Ipanema“ der Stadt ein literarisches Denkmal gesetzt hat.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2016 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!