Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Halbfinale Brasilien-Deutschland sorgt für Datenrekord im Internet

braxale48

Datum: 10. Juli 2014
Uhrzeit: 18:27 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare

Die Niederlage der Brasilianer gegen die Deutschen im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft geht in die Geschichte ein. Dies nicht nur wegen der sieben eingesteckten Tore, sondern auch aufgrund dem Datenaufkommen im Internet. Noch nie zuvor wurde in den sozialen Netzwerken so viel zu einen sportlichem Event geschrieben, gepostet und kommentiert.

braxale48

Mit 35 Millionen Tweets haben die Menschen weltweit die 7:1 Niederlage Brasiliens bedacht, wie bei einer Pressekonferenz der FIFA im Maracanã in Rio de Janeiro bekannt gegeben wurde. Beim amerikanischen Super Bowl waren es gerade einmal 24,9 Millionen Tweets. Besonders nach dem fünften Tor der Deutschen hielt die Tweeter nichts mehr. Gezählt wurden über eine halbe Millionen Twitter-Kommentare pro Minute, fast hunderttausend mehr als der bisherige Rekord. Ähnlich sah es bei Facebook aus. Über 66 Millionen Menschen gaben 200 Millionen Kommentare zu dem Spiel ab, mehr als bei jedem anderen der bisherigen WM-Spiele.

Abgesehen davon gilt die Weltmeisterschaft ohnehin schon als absoluter Internethit. Allein die offizielle Facebook-Seite der FIFA wurde bereits 447 Millionen Mal aufgerufen. Die eingerichtete Plattform mit entsprechendem Liveticker hat bereits nach den Gruppenspielen schon 230 Millionen Nutzer erreicht. Damit könnten 3.078 Stadien wie das Maracanã gefüllt werden, sagte der für den Digitalen Bereich der FIFA zuständige Matt Stone.

FIFA-Pressesprecherin Deli Fisher gab bekannt, dass das Spiel zwischen der Seleção und der Löw-Elf in Deutschland zu einem TV-Übertragungsrekord von 32,6 Millionen zugeschalteten Fernsehgeräten geführt hat. Es ist damit die höchste Einschaltquote in der Geschichte des deutschen Fernsehens.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Marcello Casal Jr / Agencia Brasil

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.