Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rio de Janeiro stellt musikalisches Thema für Olympiade 2016 vor

samba-rio2016

Datum: 13. August 2012
Uhrzeit: 19:09 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

1.453 Tage vor Eröffnung der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro hat die Stadtverwaltung der Millionenmetropole am Montag (13.) das offizielle musikalische Thema der kommenden Sommerspiele in vier Jahren vorgestellt. Erst am Vorabend hatte sich Rio bei der Abschlussfeier in London der Weltöffentlichkeit präsentiert, nun kann man sich per Videoclip einen ersten visuellen Eindruck von den Schönheiten des nächsten Austragungsortes machen.

„Os grandes deuses do Olimpo visitam o Rio de Janeiro“ – „Die großen Götter des Olymp besuchen Rio de Janeiro“ – lautet der Titel des eingängigen Stückes, einer Mischung aus Samba und Funk. Komponiert wurde es von niemand geringerem als Arlindo Cruz, Rogê und Arlindo Neto. Ins Bild gesetzt wurde es von Estevão Ciavatte, insgesamt rund 100 Künstler und Sambistas haben daran mitgewirkt. Darunter sind viele bekannte Vertreter der beiden Musikstile, unter anderem Zeca Pagodinho, Mart’nália, Ed Motta, Mr. Catra und die Velha Guarda der Sambaschule Portela.

Aber auch Stars aus Film und Fernsehen haben Kurzaufritte in dem rund fünfminütigen Clip, der den Betrachter auf eine Reise durch Rio de Janeiro mitnimmt. So konnten unter anderem Carolina Dieckman, Rodrigo Santoro, Fernanda Montenegro, Hélio de la Peña und Regina Casé für Projekt gewonnen werden, sie stellen die griechischen Gottheiten Aphrodite, Apollon, Hera, Poseidon und Artemis dar.

Die Musik war bereits vor gut sechs Wochen von einer speziellen Kommission innerhalb der Stadtverwaltung Rios aus 16 Vorschlägen ausgewählt worden. „Die Götter werden hierbleiben. Sie wollen nicht zum Olymp zurückkehren“ heisst es im Text des Siegersongs, der beschwingt und federleicht das Lebensgefühl der Bewohner der Stadt vermittelt. Nach einem Blick auf Rio de Janeiro, eine von Traumstränden und immergrünen Hügeln eingerahmte „Cidade Maravilhosa“, wird dies wohl niemand anzweifeln.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!