Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

100 Städte in Brasilien bekommen noch in diesem Jahr schnelles Internet

internet-brasil

Datum: 27. August 2010
Uhrzeit: 10:38 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien hat der Kommunikationsriese Telebrás angekündigt, noch bis zum Ende des Jahres rund 100 Städte und Gemeinden um ganzen Land mit schnellen Anschlüssen ans Internet zu versorgen. Laut dem Präsidenten der halb-staatlichen Telefongesellschaft, Rogério Santan, sollen in diesem ersten Schritt rund 14 Millionen Menschen im Rahmen des „nationalen Plan für Breitband-Internet“ (PNBL) von dem Ausbau des Datennetzes profitieren.

Die Kosten für einen Anschluss mit einer Mindestgeschwindigkeit von 512 kbps betragen umgerechnet rund 15 Euro. Allerdings könnte der Preis durch mögliche Steuerbefreiungen noch gesenkt werden. Für das kommende Jahr ist die Anbindung von weiteren 1.063 Städten vorgesehen, bis 2014 soll ganz Brasilien mit DSL-Breitbandanschlüssen versorgt sein.

Bei der Auswahl der nun in das Highspeed-Datennetz zu integrierenden Städte und Gemeinden wurde zunächst der bestehenden Infrastruktur Rechnung getragen. So müssen bereits Glasfaserverbindungen verlegt sein, die Entfernung zum nächsten Verteilerknoten darf 50 Kilometer nicht überschreiten. Auch wurde die Präsenz von DSL-Anschlüssen und der Human Development Index (HDI) berücksichtigt. Bevorzugt wurden zudem ärmere Regionen innerhalb der Großstädte und ländliche Regionen im Hinterland.

Nachfolgend die 100 ersten Städte (sortiert nach Bundesstaaten in alphabetischer Reihenfolge), die über den „nationalen Plan für Breitband-Internet“ (PNBL) bis zum Jahresende an schnelle weltweite Datennetz angeschlossen werden sollen:

  • Alagoas: Arapiraca, Messias, Palmeira dos Índios, Joaquim Gomes, Pilar, Rio Largo;
  • Bahia: Feira de Santana, Itabuna, Camaçari, Governador Mangabeira, Eunápolis, Governador Lomanto, Muritiba, Presidente Tancredo Neves;
  • Ceará: Sobral, São Gonçalo do Amarante, Quixadá, Barreira, Maranguape, Russas;
  • Espírito Santo: Cariacica, Domingos Martins, Conceição da Barra, Piúma, São Mateus, Vila Velha, Itapemirim;
  • Goiás: Anápolis, Aparecida de Goiânia, Trindade, Águas Lindas de Goiás, Alexânia, Itumbiara;
  • Maranhão: Imperatriz, Paço do Lumiar, Presidente Dutra, Porto Franco, Grajaú, Barra do Corda;
  • Minas Gerais: Barbacena, Juiz de Fora, Conselheiro Lafaiete, Ibirité, Sabará, Uberaba, Ribeirão das Neves, Santa Luzia;
  • Paraíba: Campina Grande, Campo de Santana, Araruna, Riachão, Dona Inês, Bananeiras, Duas Estradas;
  • Pernambuco: Carpina, Tracunhaém, Nazaré da Mata, Paudalho, Limoeiro, Aliança;
  • Piauí: Piripiri, Campo Maior, José de Freitas, Piracuruca, Batalha, São João da Fronteira;
  • Rio de Janeiro: Angra dos Reis, Nova Iguaçú, São Gonçalo, Piraí, Mesquita, Rio das Flores, Duque de Caxias, Casimiro de Abreu;
  • Rio Grande do Norte: Santa Cruz, Nova Cruz, Passa e Fica, Parnamirim, Lagoa d“Anta, Extremoz, Açu;
  • Sergipe: Nossa Senhora da Glória, Barra dos Coqueiros, Laranjeiras, Japaratuba, São Cristóvão, Carira;
  • São Paulo: Campinas, Guarulhos, Pedreira, Serrana, Conchal, Embu, São Carlos;
  • Tocantins: Gurupi, Araguaina, Guaraí, Paraíso do Tocantins, Wanderlândia, Porto Nacional.

Foto: Ascom/Ministério das Comunicações

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!