Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilianer Leo Ritzmann ist ein „Popstar“

Datum: 11. Dezember 2009
Uhrzeit: 10:41 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

leo-brasil-normalDer 20-jährige Brasilianer Leo Ritzmann ist einer Gewinner der deutschen Casting-Show "Popstars", bei der in dieser Staffel ein Duo gesucht wurde. Gemeinsam mit seiner Partnerin Vanessa aus Nürnberg bildet er nun die Band "Some & Any". Noch vor Weihnachten soll das erste Album der beiden, "First Shot" auf den Markt kommen. Es wurde bereits vor dem grossen Finale aufgenommen.

Leo, der eine brasilianische Mutter hat, ist zudem auch Schweizer Staatsbürger. Dort hatte er bereits in der Talentshow "Music Star" teilgenommen, musste sich jedoch mit Platz 6 zufrieden geben. In Deutschland konnte er jedoch am Ende Jury und Zuschauer überzeugen, die aus Tausenden von Bewerbern ein neues Duo zu bestimmen hatten. Laut ersten Daten verfolgten rund 2,5 Millionen Menschen die Live-Show beim Privatsender ProSieben zur besten Sendezeit.

Kurz vor der Abstimmung appellierte Leo, der deutsch fast ohne jeglichen Akzent spricht, an seine Landsleute aus Brasilien in portugiesisch: "Alle Brasilianer, die mich hören, bitte ruft hier an!". Im Finale sangen Leo und Vanessa unter anderem gemeinsam mit der US-amerikanischen Sängerin Rihanna das Lied "Umbrella". Gerüchten zu Folge, soll es dann noch Rihanna Konzertkarten für die Sieger gegeben haben.

„Ich will schon seit langem Karriere als Sänger machen“ zeigte er sich überglücklich nach dem Gewinn. Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses war in Tränen ausgebrochen. Leo lebt derzeit in Hinwil in der Nähe von Zürich in der Schweiz, wo er bis Anfang 2009 als Verkäufer in einem Handy-Shop arbeitete. Die erste Single von „Some & Any“ mit dem Titel „Last Man Standing“ wurde bereits am heutigen Freitag veröffentlicht.

Leonardo wurde am 28. Juli 1989 in Brasilien geboren und kam erst im Alter von 3 Jahren in die Schweiz. Nach eigenen Angaben flog er bislang aus Kostengründen nur etwa alle 2 Jahre in sein Geburtsland um die dort lebenden Verwandten zu besuchen.

Foto: ProSieben

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!