<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien plant speziellen Fernsehsender für im Ausland lebende Brasilianer

tv-brasil-rcol

Datum: 15. Oktober 2009
Uhrzeit: 17:42 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

tv-brasil-normalDer brasilianische Fernsehsender TV Brasil plant nach eigenen Angaben ein internationales Programm für Brasilianer im Ausland. Dies gab die Präsidentin des Senders, die Journalistin Tereza Cruvinel, am heutigen Mittwoch bekannt. Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt EBC will damit vornehmlich brasilianische Auswanderer auf anderen Kontinenten über die Geschehnisse in ihrer Heimat informieren.

„Es wird ein Kanal sein, der speziell auf die entsprechenden Zeiten dort ausgerichtet ist und mit gezielteren Inhalten für das Publikum im Ausland“ erläuterte Cruvinel das Projekt, welches vermutlich den Namen „TV Brasil Internacional“ tragen wird. Laut ihren Zahlen umfasst die Zielgruppe von brasilianischen Staatsbürgern im Ausland derzeit etwa 3 Millionen Menschen. Gestartet werden soll der neue Sender bereits im kommenden Jahr in Afrika, danach sollen Nord- und Mittelamerika folgen. Über einen Starttermin für Europa wurde nicht gesprochen.

Das internationale Programm soll vornehmlich über Satellit, Kabel und Pay-TV ausgestrahlt werden. Zudem ist geplant, die Zuschauer im Ausland zu animieren, selbst am Programm mitzugestalten. „Dieses Publikum ist genauso brasilianisch wie wir es hier sind. Und genauso wie die Brasilianer hier mit der EBC in Kontakt treten können, so wollen wir etwas einführen wie z.B. eine Email um Meinungen, Vorschläge und Videos einreichen zu können“ zeigt sich Cruvinel zuversichtlich.

Für Aussenminister Celso Amorim hat der internationale empfangbare Sender zudem weitere Vorteile. So könne die Regierung den Kontakt und den Dialog mit Auswanderern intensivieren, konsularische Dienstleistungen besser kommunizieren sowie Kampagnen beispielsweise für Weiterbildungsmassnahmen oder eine höhere Wahlbeteiligung durchführen.

Der in den USA lebende brasilianische Journalist Paulo Corrêa sieht in den öffentlichen TV-Sender zudem eine Befreiung von den anderen brasilianischen TV-Sendern. „Lasst uns nicht die Geiseln des kommerziellen brasilianischen Fernsehens bleiben“ erklärte er auf in Anspielung auf die internationalen Programme von Rede Globo und Rede Record. Die Kinder im Ausland sollten durch bessere Programme ein differenzierteres Bild von Brasilien und dem brasilianischen Volk erhalten und nicht nur von Telenovelas berieselt werden.

TV Brasil ist ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender Brasiliens, der aus einem Projekt der brasilianischen Regierung hervorgegangen ist. Er ging am 02. Dezember 2007 auf Sendung ist landesweit frei per Satellit oder terrestrischem Digital-TV empfangbar. In vielen Grossstädten ist er zudem in diversen Kabelnetzen verfügbar. Verantwortlich für die Austrahlung ist die „Empresa Brasil de Comunicação (EBC)“ eine mehrheitlich staatliche Gesellschaft unter Beteiligung der sozialen Bildungsorganisation ACERP. Vorsitzende der Fernsehanstalt ist die Journalistin und langjährige Redakteurin der Zeitung O Globo, Tereza Cruvinel.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten