<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien hautnah erleben: Lange Amazonasnacht in Leipzig

amazonien-leipzig-rcol

Datum: 14. Oktober 2009
Uhrzeit: 15:15 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

amazonien-leipzig-normalAmazonien im Auenwald – Yadegar Asisi macht es möglich. In seinem Panometer in Leipzig kann man bereits seit März den amazonischen Regenwald hautnah erleben. Im grössten 360 Grad Panorama der Welt mit 106 Metern Länge und 30 Metern Höhe ist ein Abbild der unbeschreiblichen Natur im Norden Brasiliens zu bewundern, eine angeschlossene Ausstellung zeigt erstaunliche Details über das Leben im UNESCO-Weltnaturerbe der Menschheit.

Gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Rundfunk findet zudem am kommenden Samstag, den 17. Oktober 2009 eine „Lange Nacht in Amazonien“ statt. Mit einem Cocktail in der Hand können die Besucher tief in das Ökosystem Regenwald eintauchen und sich durch eigens dafür komponierte Klänge verzaubern lassen. Zudem sind das Rauschen gigantischer Wasserfälle sowie die Stimmen unzähliger Vögel und anderer Tiere zu hören. Ab 23 Uhr wird es dann mit der MDR-Diskothek nach eigenen Angaben etwas karibischer. Getanzt werden kann bis 2 Uhr, der Eintritt für die spektakuläre Amazonasnacht beträgt 8 Euro.

Auch der WWF Deutschland unterstützt dieses gewaltige Ausstellungsprojekt, welches eine Hommage an Alexander von Humboldt darstellt und die Natur ganz nach den Wünschen des deutschen Naturforschers „in wilder Üppigkeit und Lebensfülle“ zeigen will. „Wir freuen uns, dass das Thema Regenwaldzerstörung am Amazonas einmal auf diesem Wege aufgegriffen wird. Die meisten Menschen haben nicht die Gelegenheit, die Schönheit und Vielfältigkeit dieses für das Weltklima so wichtigen Ökosystems mit den eigenen Augen zu erleben“ erklärt Dr. Dirk Reinsberg, Mitglied der Geschäftsleitung WWF Deutschland.

Die Ausstellung ist generell von Dienstag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr und Samstags, Sonntags & Feiertags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 9 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 6 Euro. Nach den derzeitigen Planungen soll die fantastische Amazonien-Illusion – übrigens ganz in der Nähe des Leipziger Auenwaldes gelegen – noch bis 2011 zu bewundern sein. Am 06. November findet zudem eine weitere Sonderaktion im Panometer mit einem „Amazonasstreifzug“ statt.

Nachfolgen ein kurzer Videoclip über das Projekt, produziert vom WWF Deutschland:

Mehr zum Thema:

Foto: Sabine Wenzel / Asisi)

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten