<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Internetnutzung: Microsoft überflügelt überraschend Google in Brasilien

microsoft-messenger-rcol

Datum: 22. September 2009
Uhrzeit: 16:50 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

microsoft-messengerAm 14. September veröffentlichte das us-amerikanische Marktforschungsunternehmen comScore eine Studie zur Internetnutzung in Brasilien. Laut diesen Daten wurden mit 29.8 Prozent am häufigsten Seiten des Suchmaschinenriesen Google aufgerufen. Doch bereits 2 Tage ruderte comScore still und heimlich zurück. Nun lag Microsoft mit 0,3 Prozent hauchdünn vorne. War es die Macht der neuen Suchmaschine Bing? Oder die unzähligen Blogs auf Live Space? Vielleicht sogar Office Online? Nein. Der Erfolg von Microsoft in Brasilien hat einen anderen Namen.

Er lautet Live Messenger/MSN. Denn beim Nutzungsverhalten werden alle Dienste des Unternehmens mit einbezogen: Suchmaschine, soziale Netzwerke, Kartendienste, Fotoalben, Blogs, Multimedia-Anwendungen und Email. Und genau dieser Chat- Dienst (und der Beihilfe von Hotmail) garantiert Microsoft die Führungsposition in Brasilien.

Weltweit dominiert Google der Markt mit den Anwendungen Google Search, Google Maps, Picasa, Blogger, YouTube und Gmail – in Brasilien kommt zudem noch ein ziemlicher Anteil zugunsten der Social Community Orkut hinzu. Aber selbst das reichte nun nicht aus, um Microsoft zu schlagen. Denn der Softwareriese führt bei den sozialen Netzwerken in Brasilien mit dem Live Messenger/MSN – 10 Jahre auf dem Markt, 330 Millionen User und einer Nutzungsform, die dem Bereich Nutzungsdauer in der Studie gerade recht kommt.

Denn MSN schaltet man oft nur einmal am Tag an, nämlich morgens. Und ausgeschaltet wird es maximal, wenn man schlafen gehen will und den PC herunterfährt (wenn man dies überhaupt macht!). Und damit kommt selbst ein normaler User auf eine gewaltige tägliche Nutzungsdauer. Doch genutzt wird die beliebte Applikation natürlich auch. 9,4 Milliarden Nachrichten werden nach letzten Schätzungen täglich damit verschickt.

Natürlich sind auch die Wachstumsraten von Google ganz erstaunlich und es scheint kein halten in Sicht, betrachtet man sich den globalen Bereich der Studie. Google ist weiterhin das am häufigsten „besuchte“ Unternehmen im Internet mit 854 Millionen Nutzern über 15 Jahren. Und weltweit besuchen 75 Prozent der Internetnutzer alle 10 Minuten im Netz für rund 1 Minute Seiten des Suchmaschinengiganten.

Zukünftig könnte sich allerdings in Brasilien das Blatt wieder zugunsten Google wenden. Denn der „Internauta“ benötigt ab sofort eigentlich keinen Messenger von Microsoft mehr, hat doch Orkut in der vergangenen Woche den Videochat eingeführt (mehr…).

Dieser Artikel ist eine freie Übersetzung des Beitrages Brasileiro gasta 30% de seu tempo na internet com Microsoft
auf Gizmodo Brasil. Grafik: Divulgação

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten