<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Wasserverschwendung in Brasilien: ‚Pinkelt unter der Dusche‘

Datum: 28. August 2009
Uhrzeit: 17:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

xixiIn Brasilien wird eindeutig zuviel Wasser verbraucht. Nun sollen die Menschen im grössten Land Südamerikas zumindest beim Gang zur Toilette das kostbare Nass einsparen und daher bereits beim Duschen pinkeln. „Xixi no Banho“ heißt die Kampagne der brasilianischen Umweltschutzorganisation SOS Mata Atlântica, die derzeit auch ausserhalb Brasiliens Beachtung findet. Mit einem aufwendigen Videoclip (siehe unten) sowie einer lustigen und informativen Webseite versuchen die Initiatoren, die brasiliansche Bevölkerung zum Umdenken in Sachen Wasserverschwendung zu bewegen.

Das „kleine Geschäft“ soll demnach gleich beim Duschen erledigt werden. Denn jede Toilettenspülung verbraucht gut und gerne 12 Liter Wasser. Im einem Jahr summiert sich dies bereits auf fast 4.500 Liter. Dies zumindest hat die Öko-Organisation, die sich vornehmlich für die Erhaltung der letzten Reste des atlantischen Regenwaldes einsetzt, ausgerechnet. Durch das „Pinkeln unter der Dusche“ könnten so alleine in São Paulo jede Sekunde rund 1500 Liter Wasser gespart werden.

Und da „Xixi“ zu 95 Prozent aus Wasser besteht, ist die Sache zudem äusserst ungefährlich. Wer trotzdem Bedenken bezüglich der Hygiene hat, dem raten die Umweltschützer einfach, schon gleich zu Beginn des Duschvorgangs zu pinkeln.

Foto: Screenshot Webseite

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten