<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Dengue in Toledo

Datum: 25. Januar 2006
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Toledo im Bundesstaat Paraná ist eine Frau an Dengue erkrankt. Sicher ist jedoch zwischenzeitlich, dass sie das Fieber aus dem Bundesstaat Rondônia im Nordwesten Brasiliens mitgebracht hat. Erste Vermutungen, siehe habe sich in Paraná angesteckt, bestätigten sich nicht. Eine Frau, die im gleichen Viertel wie die Infizierte wohnt, zeigt Anzeichen der teilweise tödlich verlaufenden Krankheit, eine endgültige Bestätigung der Krankheit wird jedoch erst für Ende der Woche erwartet.

dengue aufklaerung

Die Gefahr eine Ausbreitung der Krankheit ist gross. So kann ein gesundes Moskito, welches eine infizierte Person sticht, die Erreger dann an Dritte weitergeben. Die Gesundheitsbehörde, die kontinuierlich umfangreiche Präventionsmaßnahmen gegen Dengue durchführt, warnte noch einmal die Bevölkerung eindringlich. Auch sie könnten nicht 100 prozentigen Schutz garantieren. Die Mitbürger müssten selbst darauf achten, kein stehendes Wasser bei hohen Temperaturen im Aussenbereich zuzulassen, wie zum Beispiel in leeren Bumenkübeln, offenen Plastikflaschen oder Autoreifen. Dort würden dann die Larven der entsprechenden Moskitoart Aedes aegypti heranwachsen. Alleine das Fehlen von stehendem Wasser würde ausreichend Schutz vor den gefährlichen Blusaugern bieten. Das Moskito überträgt Dengue, hämmoragisches Dengue und Gelbfieber. Im Gegensatz zum Gelbfieber gibt es jedoch für das Dengue-Fieber keinerlei Impfschutz.

Im Fall der erkrankten Frau in Toledo wird nun das gesamte Areal im Umkreis von 150 Quadratmetern ihres Wohnhauses mit einem entsprechenden Insektizid besprüht. Dies ist die Fläche, in dem sich ein Moskito normalerweise aufhält.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten