<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rekord-Hochwasser am Amazonas: Experten warnen vor weiterem Anstieg

Datum: 26. April 2009
Uhrzeit: 11:36 Uhr
Spezial: amazonasflut
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der Pegel des Amazonas in Brasilien ist inzwischen auf ein nie erreichtes Rekordniveau gestiegen. Nie führte der längste Fluss der Erde mehr Wasser mit sich wie im Augenblick. Am vergangenen Mittwoch betrug der Wasserstand in der brasilianischen Stadt Obidos stolze 8,14 Meter. Dies sind bereits jetzt Ende April vier Zentimeter mehr als im Hochwassermonat Mai, wo im Jahr 2006 der letzte historische Höchststand gemeldet wurde.

Mit den steigenden Wasserständen kommt es entlang des gigantischen Flusssystems zwar jährlich zu Überschwemmungen. Aber im Moment sind durch die Jahrhundertflut auch Zonen betroffen, die normalerweise in der Regenzeit vom Wasser verschont bleiben. In vielen Gemeinden im Norden Brasiliens wurde bereits der Notstand ausgerufen, vom äussersten Westen im Bundesstaat Acre bis zum am Atlantik gelegenen Bundesstaat Maranhão wurden ganze Landstriche von den Fluten heimgesucht, Städte ganz oder teilweise überschwemmt. Tausende Menschen verloren ihre Häuser, Ernten wurden vernichtet, der Zivilschutz versorgt die betroffenen Regionen mit Lebensmittel, Trinkwasser, Decken und Kleidung.

Laut den Experten wird jedoch bis Anfang Juni mit einem weiteren Anstieg der Pegelstände gerechnet. Neue Rekorde mit unabsehbaren Folgen für die regionale Wirtschaft dürften damit vorprogrammiert sein. Die Ursachen sind unklar, internationale Wissenschaftler machen prinzipiell den Klimawandel für das Rekord-Hochwasser verantwortlich.

Mehr zum Thema in unserer Serie:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten