<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Pontes zurück in Brasilien

Datum: 20. April 2006
Uhrzeit: 10:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Er war der erste Brasilianer im Weltraum und nun ist er ein Nationalheld. Millionen seiner Landsleute sahen ihn mit der brasilianischen Flagge beim Start, in der internationalen Raumstation ISS und sogar bei der Landung konnte sich Marcos Pontes nicht vom „Ordnung und Fortschritts-Banner“ trennen. Ein Mann, der sich so demonstrativ zu seinem Land bekennt, ist ein Held. Ein Idol. Ein Vorbild für Millionen. Ein Zeichen, dass man alles erreichen kann. Wenn man nur will.

Am heutigen frühen Donnerstag morgen hat er wieder brasilianischen Boden betreten. Er landete in São Paulo, machte sich jedoch direkt auf den Weg nach Brasilia, wo er heute noch von Staatspräsident Lula da Silva empfangen wird. Morgen wird er seine Eltern und Geschwister in seiner Heimatstadt im Bundesstaat São Paulo besuchen, am Samstag wird er in Rio de Janeiro erwartet.

Marcos Pontes muss sich nun herumreichen lassen. Er ist ein Sinnbild für den Fortschritt Brasiliens, für die Leistungsfähigkeit des riesigen Staates und natürlich Balsam für den Nationalstolz des Landes. Marcos Pontes ist jedoch auch nur eine Sternschnuppe. Kurz strahlt sie am Himmel auf, doch schon kurz darauf ist sie für immer verglüht. Denn der erste Brasilianer im Weltraum wird für lange Zeit auch der Letzte sein.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten