<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Dengue-Virus weiterhin in einigen Teilen Brasiliens aktiv

Datum: 18. April 2008
Uhrzeit: 17:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Dengue-Virus zirkuliert weiterhin in einigen Teilen Brasiliens. Neben dem Bundesstaat Rio de Janeiro ist derzeit hauptsächlich der Nordosten betroffen. In Ceará sind mittlerweile rund 10.000 Menschen erkrankt, über 100 an der hämorrhagischen Form, 11 Todesfälle werden untersucht. In den Krankenhäusern der Hauptstadt Fortaleza bilden sich derweil lange Schlangen. Die Metropole verzeichnet in der Region auch die meisten Erkrankungen. Rund 1.200 Polizisten sollen nun bei der Bekämpfung der Brutstätten des Überträgermoskitos Aedes aegypti helfen.

In Rio de Janeiro selbst sind die Erkrankungen im April bislang zurück gegangen. Statt täglich 1.000 neue Fälle wie im März wurden in den ersten beiden Wochen dieses Monats lediglich knapp 300 Neuerkrankungen binnen 24 Stunden verzeichnet. Im Januar waren es rund 400 Fälle täglich, im Februar etwa 600. Die bisherige Bilanz fällt trotzdem nüchtern aus. 95.000 Krankheitsfälle und 89 Tote wurden alleine in diesem Jahr im gesamten Bundesstaat Rio de Janeiro verzeichnet. In der Metropole selbst sind es knapp 54.000 Fälle und 54 Tote. Insgesamt wurden 178 Tote registriert, bei 91 steht jedoch noch der endgültige Befund aus.

In Paraná hingegen ist die Zahl der Erkrankung im Zeitraum von Januar bis Mitte April im Vergleich zum Vorjahr extrem gesunken. Statt 15.400 Fälle wie 2007 wurden in diesem Jahr lediglich 240 Fälle registriert, wovon 74 Patienten sich sogar noch in anderen Bundesstaaten infiziert hatten. Insgesamt 44 Gemeinden sind betroffen, alle im Westen und Norden des Bundesstaates. Die Regierung und die Gesundheitsbehörden von Paraná sehen den Rückgang in Zusammenhang mit verstärkten Kontrollen sowie durchgeführten Aufklärungs- und Präventionsmassnahmen.

In Araraquara im Bundesstaat São Paulo sind inzwischen 726 Personen an Dengue erkrankt, der Anstieg scheint sich jedoch mittlerweile zu verlangsamen. In 722 Fällen erfolgte die Infektion direkt in dem Ort rund 273 Kilometer von der Millionenmetropole São Paulo entfernt. Die Verwaltung der Stadt mit rund 200.000 Einwohnern hatte bereits vor rund 1 Woche bei 622 bekannten Fällen die Epidemie bestätigt (mehr…), seitdem kamen jedoch nur noch rund 100 Fälle hinzu.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten