<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Weltweit erste Fabrik für Kondome aus Naturkautschuk eingeweiht

Datum: 07. April 2008
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Am heutigen Montagnachmittag wurde die erste staatliche Kondomfabrik Brasiliens eingeweiht. Der Komplex befindet sich in Xapuri im Bundesstaat Acre im äussersten Westen Brasiliens und ist zudem die weltweit erste Produktionsstätte für Präservative aus Naturkautschuk, welcher direkt in der angrenzenden Region gewonnen wird. Bei der Eröffnung der Produktionslinie, welche am Anfang rund 100 Millionen Kondome jährlich produzieren soll, nahmen neben dem Gouverneur von Acre, Binho Marques auch Gesundheitsminister José Gomes Temporão und Umweltministerin Marina Silva teil.

In Acre produzieren 150 Mitarbeiter Kondome aus Naturkautschuk (Foto:ABr)Rund 12 Millionen Euro wurden in das Projekt mit Namen „Natex“ investiert. Zu Beginn sind in der Fabrik 150 Menschen beschäftigt, rund 400 Familien aus der Region sollen im ersten Jahr das benötigte Latex den Kautschukbäumen der Region inmitten des amazonischen Regenwaldes abzapfen. Mit einem Gesamtbedarf von 500 Tonnen wird für die kommenden 12 Monate gerechnet.

Die Produktion von Kondomen aus Naturlatex hat verschiedene Vorteile. Neben einer Kosteneinsprarung für das Rohmaterial wird zudem weniger Masse benötigt. Und auch der Nutzer kann sich bei der Verwendung sicherer fühlen. Die Reissfestigkeit eines „Naturkondoms“ ist mit einer Belastung von bis zu 2,1 Kpa um einiges höher als die eines herkömmlichen Kondoms (1,8 Kpa).

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten