Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Petrobras siedelt Familien aus von Erdöl verseuchtem Viertel um

Datum: 13. März 2008
Uhrzeit: 19:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

petrobrasBrasiliens Ölmulti Petrobras hat heute entschieden, 76 Familien aus dem Viertel Itatinga in São Sebastião an der Küste São Paulos umzusiedeln und zu entschädigen. Vor gut zwei Jahren hatten Anwohner erstmalig Rückstände von Erdöl im Erdreich entdeckt und sich an die Jusitz gewandt. Nach Analysen besteht dort eine sehr grosse Gesundheitsgefahr für die Anwohner.

In einer Versammlung mit den betroffenen Familien wurde nun eine aussergerichtliche Einigung erzielt. Die Gemeinschaft verlässt nun das Viertel, die Häuser werden zerstört. Bereits 2007 wurden nach der festgestellten Kontamination neun Familien umgesiedelt und von der Gesellschaft entschädigt. Die Häuser wurden damals ebenfalls zerstört, zudem wurde das Gelände umzäunt.

In der letzten Woche gab ein örtliches Gericht einer erneuten Klage statt, dass acht Familien umgesiedelt werden müssen, da das Erdreich extrem mit Rohöl verseucht sei und massive Lebensgefahr bestehe, auch wenn die oberen Bodenschichten wie geplant abgetragen werden.

Nach zwei verlorenen Prozessen suchte Petrobras nun vermutlich schnell eine umfassende Einigung mit den Anwohnern. Dadurch kam es bereits nach wenigen Tagen zu dem aussergerichtlichen Vergleich. Das Viertel liegt in der Nähe grosser Tankanlagen der Petrobras, welche diese dort bereits seit rund 20 Jahren betreibt.

São Sebastião stand schon mehrfach wegen Verseuchung in der Schlagzeilen. Im Jahr 2000 verlor dort vor der Küste der Tanker Virginia II 86.000 Liter Rohöl, welche an mehrere Strände der Region gespült wurden. Petrobras wurde damals mit Strafen in Millionenhöhe belegt und musste mit grossem Aufwand die Strände reinigen. Ein anderes Mal verlor ein norwegischer Tanker 15.000 Liter Öl, die sich am Ende an den Küsten wiederfanden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!