<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Frosch aus dem Pantanal enthält Wirkstoff zur Behandlung von Diabetes

Datum: 06. März 2008
Uhrzeit: 01:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Sekret eines Frosches aus dem brasilianischen Pantanal ist vermutlich der Schlüssel zur Herstellung eines neuen Medikamentes zur Behandlung von Typ-2-Diabetes. Wie Forscher an der Universität von Ulster in Nordirland sowie in den Vereinigten arabischen Emiraten herausfanden, stimuliert das Sekret des ursprünglich in weiten Teilen Südamerikas heimischen Frosches die Bildung von Insulin im Körper. Heute kommt er vornehmlich im grössten zusammenhängenden Feuchtgebiet der Erde im Westen Brasiliens sowie im Amazonas vor.

Der 'Paradoxer Frosch': sein Sekret kann die Insulinproduktion bei Menschen anregen (Lizenz:CC3.0en)Eine synthetische Version des Stoffes „pseudin-2“, welcher im Sekret entdeckt wurde, konnte in den vergangenen Monaten erfolgreich getestet werden. Die Wirkung ist nach Angaben der Forscher absolut vergleichbar mit der des natürlichen Stoffes. Nebenwirkungen sind ebenfalls bislang keine aufgetreten.

Nun könnte also ein Medikament entwickelt werden, welches die körpereigene Insulinproduktion anregt. Dies würde die Lebensqualität von Millionen von Menschen verbessern, die durch das Medikament weniger auf die Aufnahme von Zucker achten müssten bzw. ihre teilweise strengen Diäten lockern dürften.

In der Natur schützt der im Sekret vorhandene Wirkstoff die Art „Pseudis paradoxa“, so der wissenschaftliche Name, vor Infektionen. Der „Paradoxer Frosch“ trägt seinen Namen aufgrund eines in der Natur selten vorkommenden Entwicklungsprozesses. Die Kaulquappe kann bis zu 25 Zentimeter lang werden, der ausgewachsene Frosch dagegen ist nur rund 7 Zentimeter lang.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten