Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Anakonda verschlingt Kalb in Minas Gerais

Datum: 22. Januar 2008
Uhrzeit: 01:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Eine etwa fünf Meter lange Anakonda hat in der Nähe von Uberaba im Bundesstaat Minas Gerais auf einer Fazenda ein Kalb verschlungen. Die Viehzüchter waren auf der Suche nach dem verschwundenen Kalb, als sie dabei auf die ungiftige Schlange trafen. Diese war aufgrund ihrer gewaltigen Mahlzeit fast bewegungsunfähig. Da immer mehr Schaulustige das Tier fotografierten, brachte die alarmierte Umweltpolizei das Reptil schliesslich in ein nahegelegenes Öko-Reservat.

Nach dem Essen wird geschlafen: fast bewegungsunfähige Anakona (Foto: L.Adolfo/AE)

Anacondas können über 9 Meter lang werden. Sie beissen sich in ihrem Opfer fest und umschlingen es, um es letztendlich zu erwürgen. In Seen ziehen die Reptilien zudem ihre Opfer unter Wasser. Ein ausgewachsenes Tier dürfte kaum Probleme haben, einen Menschen zu verschlingen. Nach der Nahrungsaufnahme verdaut die Anakonda oft wochenlang und liegt dabei nur träge herum. Kurz nach dem Verschlingen des Opfers kann die Anakonado in einer Gefahrensituation ihre Beute jedoch wieder herauswürgen, um schneller flüchten zu können. Einen Videoclip darüber findet man hier: Anaconda-Video!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!