<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

El Niño soll wieder zuschlagen

Datum: 05. März 2006
Uhrzeit: 13:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Für den heutigen Abend und die Nacht ist für den Küstenbereich der südlichen Bundesstaaten Rio Grande do Sul, Santa Catarina und Paraná Sturmwarnung ausgegeben worden. Es werden zudem beträchtliche Niederschläge erwartet. Ein massives Tiefdruckgebiet zieht derzeit auf die Küstenregion zu.

Laut dem offiziellen Wetterdienst SIMEPAR werden durch die Kaltfront auch kleinere Wirbelstürme erwartet. Dies habe allerdings mehr mit der Form der Küstenregion von Argentinien, Uruguay und Rio Grande do Sul zu tun. Auch für die Schifffahrt wurden Warnungen ausgegeben. Kleinere Boote sollten auf jeden Fall im Hafen bleiben.

Zentrum des Unwetters, bei dem auch mit örtlichen Hagelschauern gerechnet wird, sei das bekannte Urlaubsziel Florianópolis. Hier werden Wellen bis zu zwei Metern Höhe erwartet. Mit Regen von unterschiedlicher Stärke ist jedoch der ganze Süden und Südwesten bis hin nach Paraguay betroffen.

Bereits am Montag morgen soll sich die Lage wieder komplett beruhigt haben. Die Meteorologen gehen dann wieder von Sonne – mit teilweise bedecktem Himmel – und Temperaturen von über 30 Grad aus. Diese konzentrierten, schweren und lokal sehr eingegrenzten Unwetter werden dem „El Niño – Effekt“ zugerechnet.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten