Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Frost in Rio de Janeiro – erstes Todesopfer im Süden Brasiliens

Datum: 31. Mai 2007
Uhrzeit: 15:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Oberfläche des Sees erstarrt, das Gras ist mit einer weissen Schicht überzogen. Am Donnerstagmorgen wurden eisige -3 Grad Celsius gemessen. In Rio de Janeiro herrscht Frost.

Natürlich nicht in der Stadt Rio de Janeiro. Dort herrschen weiterhin Temperaturen zwischen 13 und 25 Grad. Doch im Süden des gleichnamigen Bundesstaates sieht es auf den Gipfeln der Berge schon ganz anders aus. Dort ragt der Pico das Agulhas Negras mit seinen 2.787 Metern in den Himmel. Und hier wurden tatsächlich die Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes gemessen. Der in der Nähe liegende Rebouças-See in Itatiaia in der Region Serra da Mantiqueira ist auch tatsächlich zugefroren.

Die eiskalte Polarluft, die ganz Südbrasilien zittern lässt, hat inzwischen auch ein erstes Todesopfer gefordert. Ein 25 Tage altes Baby einer Indianerfamilie ist in Rio Grande do Sul in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erfroren.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!