<script>

Bolsonaros Regierung will Erleichterungen bei Agro-Giften

agrotoxico

Allein in 2017 sind fast 540.000 Tonnen Agro-Chemikalien in Brasilien verkauft worden (Foto: Reproduktion Internet)
Datum: 15. April 2019
Uhrzeit: 17:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Geht es nach der Regierung des rechtspopulistischen Jair Bolsonaro wird in Brasilien künftig noch mehr Gift auf dem Acker landen. Dabei steht das südamerikanische Land schon jetzt weltweit an der Spitze, was den Verbrauch von sogenannten Pflanzenschutzmitteln anbelangt.

Beinahe 540.000 Tonnen Agro-Chemikalien sind allein 2017 in Brasilien verkauft worden und damit fast doppelt so viel wie im Jahr 2009. Der Umsatz wird auf 8,9 Milliarden Dollar beziffert.

Etwa ein Drittel der in dem südamerikanischen Land erlaubten Wirkstoffe dürfen laut Larissa Mies Bombardi von der Universität São Paulo in der Europäischen Union schon seit Jahren nicht mehr verwendet werden. Während in europäischen Ländern das als hochgiftig eingestufte Pestizit Paraquat, das Herbizid Atrazin und das Schädlingsbekämpfungsmittel Acephat längst verboten sind, landen diese in Brasilien weiter auf den Feldern.

Auch unter den neueren Zulassungen befinden sich Wirkstoffe, die in Europa nicht mehr erlaubt sind, wie das Herbizid Imazethapyr und das Pestizid Sulfentrazone. Damit nicht genug, sind für Genehmigungsverfahren und Kontrollen Erleichterungen geplant. Die der Agro-Lobby nahe stehende Landwirtschaftsministerin Tereza Cristina dabei von Vereinfachungen und einer Anpassung des Gesetzes an die Aktualität. Vorgeschlagen wird aber auch, dass künftig selbst die Agro-Chemikalien zugelassen werden können, die unter dem Verdacht stehen, Krebs auszulösen,. Als Grenze wird lediglich von einem „nicht akzeptierbaren Risiko“ gesprochen.

Derzeit sind in Brasilien knapp 2.150 Agro-Chemikalien zugelassen. Allein in den ersten drei Monaten der Regierung Jair Bolsonaros sind bereits 120 neue hinzugekommen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2019 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten