<script>

Weißer Puma bei Rio de Janeiro entdeckt

puma-weiss

Bei Rio de Janeiro wurde erstmalig ein seltener weisser Puma fotografiert (Foto: Reproduktion Internet)
Datum: 20. Dezember 2018
Uhrzeit: 19:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Mit dem Foto eines vollkommen weißen Pumas ist brasilianischen Forschern eine Weltpremiere gelungen. Noch nie zuvor, war ein weißer Puma gesichtet oder fotografriert worden. Der erste Nachweis ist den Biologen nun im Nationalpark Serra dos Órgãos gelungen.

Eigentlich ist das Fell des Suçuarana (Puma concolor) bräunlich gefärbt. Das von der Kamera des Biologen Lucas Gonçalves 2013 im Bundesstaat Rio de Janeiro gemachte Foto zeigt hingegen eine schneeweiße Wildkatze. Laut den Biologen handelt es sich um ein männliches Jungtier, das sich bei bester Gesundheit befinde.

Dass die Weltneuheit erst jetzt ans Tageslicht gekommen ist, wird von den Forschern mit der Veröffentlichung eines Artikels in einem wissenschaftlichen Magazin begründet. Die sei eben erst jetzt geschehen und bis dahin hätte mit einer Bekanntgabe abgewartet werden müssen.

Bei seiner ungewönlichen Fellfärbung handelt es sich nicht um Albinismus. Laut den Forschern ist es vielmehr Leuzismus, eine durch eine genetische Mutation hervorgerufene Weißfärbung des Felles. Die war bisher allerdings nur bei Löwen und Tigern bekannt.

Auch wenn das seltene Tier im Parque Nacional da Serra dos Órgãos nur ein einziges mal gesehen wurde, befürchten die Forscher dennoch nicht, dass er bereits gesorben sein könnte. Sie verweisen vielmehr darauf, dass die Wildkatzen äußerst scheue Tiere sind und Jungtiere auf der Suche nach einem eigenen Revier große Strecken zurücklegen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2019 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten