Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien setzt Drohnen zur Bekämpfung von Dengue ein

drohne-brasilien

Drohnen sollen nun in Brasilien bei der Bekämpfung des Dengue-Fiebers helfen (Foto: Anderson Bianchi/Prefeitura de Santos)
Datum: 12. Februar 2015
Uhrzeit: 12:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Die Zahl der Dengue-Erkrankungen ist in Brasilien im Januar wieder gestiegen. Mit 40.196 Fällen sind 57,2 Prozent mehr verzeichnet worden als im gleichen Monat 2014. Um die Verbreitung einzuschränken werden in verschiedenen Städten bereits Drohnen eingesetzt, mit denen die Orte aufgefunden werden sollen, in denen sich die Überträgermücke vermehrt.

In Santos und Limeira werden bestimmte Stadtbereiche bereits mit den unbenannten Fluggeräten überflogen. Hochauflösende Kameras liefern dabei Bilder von den möglichen Verbreitungsherden der Tigermücke, die sich vor allem in kleinen Wasseransammlungen vermehrt, wie sie in Blumentopfuntersetzern, achtlos weggeworfenen Müll, Dachrinnen und auch unabgedeckten Wasserreservoirs vorkommen. Die Fotos dienen dabei ebenso als Beweismaterial, um Bußgeldbescheide auszustellen, falls Hausbesitzer den Kontrolleuren den Zugang zum Anwesen verweigern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wasseransammlungen mit den Drohnen schneller aufgefunden werden können.

Laut dem Gesundheitsministerium trägt die starke Trockenheit im Südosten und Zentrum Brasiliens zur Verbreitung der Tigermücke bei, da viele Menschen Trink- und Regenwasser in offenen Behältern aufbewahren, die schnell von Mückenlarven besiedelt werden. Während nach offiziellen Angaben im Januar 2013 in Brasilien 26.017 Dengue-Fälle registriert wurden, waren es im gleichen Monat dieses Jahres 40.196 Fälle. Vor allem in der südöstlichen Region ist die Zahl der Dengue-Erkrankungen um über 55 Prozent gestiegen. Im zentralen Westen wurde eine Steigerung von 20 Prozent verzeichnet. Der Bundesstaat mit dem höchsten Prozentsatz ist Acre, in dem 338,3 Fälle pro tausend Einwohnern registriert wurden. Für den Bundesstaat São Paulo wird die Zahl mit 40 pro tausend Einwohnern angegeben. Gesunken ist indes die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit den Dengue-Erkrankungen, was auf die bessere Gesundheitsversorgung zurück geführt wird.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2016 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!