Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

McDonalds in Brasilien

bar.jpg

Datum: 07. Januar 2007
Uhrzeit: 02:54 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Neben Reis und Bohnen gibt es natürlich noch ganz andere kulinarische Spezialitäten in Brasilien. Und zwar in den Kilo-Restaurants Kalorien-Restaurants von McDonalds. Wie man diese Gourmet-Tempel erkennt, zeigt nachfolgendes Bild:

Und immer dran denken. Echte Brasilianer kommen mit dem „Fusca“!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rallep

    *rofl*…also ich war neulich dort, wurde aber vom Tuersteher abgewiesen, wegen der Kleiderordnung..der meinte ohne 10 Jahre alte Havaianas und freien Oberkoerper kommste nicht rein…

  2. 2
    brasilblogger

    Da muss man nur strengen Blickes auf den Türsteher zugehen und wenn der muckt einfach sagen:

    „Ich habe 10 McFarofa und 15 Pingaburger bestellt. Und wenn meine Reis&Bohnentasche nicht mehr estupidamente bem gelada ist, bis ich bezahlt habe, hast du ein gewaltiges Problem mit mir!“

    Und schon bisste drin im Leckerlischuppen …

    P.S.: Kauf bloss kein McMenino, da sind immer kleine Plastikfuscas drin ….

  3. 3
    TomBlues

    Die erste und einzige McDonalds-Filiale in Maceio (Alagoas) wurde übrigens wieder geschlossen.

    In Deutschland galt das eröffnen einer Selbigen doch immer als Lizenz zum Geld drucken!

  4. 4
    rallep

    war das die bude da oben (s.Bild)..ich denke mal die nachbarn werden sich wegen dem laermpegels und der abgase beschwert haben 😉

  5. Also viel besser sehen so manche Filialen in einigen Großstädten vor allem nachts dann auch nicht mehr aus! Aber ich glaube auch, dass die hier bei uns immernoch eine Lizenz zum Geld drucken mit sich bringen, denn obwohl es ja immer mehr werden, habe ich noch nie irgendwo mal eine schließen gesehen. Bin mal gespannt, wann wir genug haben!