Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Daniella Cicarelli Sex-Video und der Kampf gegen Dengue

Datum: 04. Januar 2007
Uhrzeit: 22:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Manche Dinge erstaunen mich hier in Brasilien immer noch. Nachdem das Sex-Video von Daniella Cirarelli langsam aber sicher das Interesse der Internetgemeinde verlor, wurde es am gestrigen Donnerstag (04.01.07) wieder ins Rampenlicht gehoben. Und zwar durch ein Urteil eines Richters in São Paulo, der abermals bestätigte, dass dieses XXX-Video von brasilianischen Internet-Providern zu blockieren sei. YouTube hat es im Angebot, löschte es, dann war es wieder wochenlang da, bevor die Zensur abermals einschritt. Auf ‚brasilienmagazin.net‘ konnte man es durchgängig betrachten, da es auf einem Server von DailyMotion lag, der anscheinend durch das Suchraster der Anwälte gefallen war.

Um nicht unnötig intern zu verlinken, hier nochmals das ORIGINAL-VIDEO!!!

ACHTUNG! NUR AUF START KLICKEN WENN DU ÜBER 18 JAHRE ALT BIST!!!

Aber noch einen anderen Grund gibt es für die erhöhte Popularität des Videos in den letzten Tagen. Das Gesundheitsamt des Bundesstaates Rio Grande do Sul hat diesen Clip zum Aufhänger genommen, ein etwa 2-minütiges Video zu erstellen, welches vor der Gefahr des Dengue-Moskitos warnen soll. Am Ende des Clips, wo 2 Moskitos schamlos ihren sexuellen Bedürfnissen im Wasser nachgehen, werden nützliche Empfehlungen eingeblendet, wie der Vermehrung der „Aedes aegypti“ Einhalt geboten werden kann. Denn diese legt die Eier ausschliesslich in stehenden „Gewässern“ wie Eimern, Blumenuntertöpfen oder alten Autoreifen ab, in denen sich Regenwasser gesammelt hat. Das Video ist witzig gemacht und mit dem notwendigen Aufklärungscharakter versehen. Und dies ist auch wirklich nötig! Denn jedes Jahr sterben weltweit rund 20.000 Menschen an dem Erreger, der eben durch dieses Moskito übertragen wird. Es überträgt zudem auch Gelbfieber, gegen welches man sich unbedingt immunisieren lassen sollte, egal welche Region Brasiliens man besucht.

Hier nun das offizielle Video des Gesundheitsamtes von Rio Grande do Sul auf YouTube, welches auch auf deren Webseite verlinkt ist (!!!):

Somit hat letztendlich das XXX-Sex-Video einer mehr oder minder berühmten brasilianischen MTV-Moderatorin dann doch noch einen guten Zweck. Und ich hatte mich gestern nachmittag schon über den enormen Anstieg der Google-Referrer gewundert…

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Google mit mehr Problemen in Brasilien - Daniela Cicarelli Brasilien
  2. Google mit mehr Problemen in Brasilien - Daniela Cicarelli Sexvideo Brasilien