Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Salvador da Bahia: Chaos nach Regenfällen

chuva_salv1.jpg

Datum: 23. Oktober 2006
Uhrzeit: 08:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

regen salvadorHeftige Regenfälle haben am Samstag Salvador da Bahia in ein Verkehrschaos gestürzt. Nach Behördenangaben fielen in der Metropole im Nordosten Brasiliens rund 82,4 Millimeter Regen und damit rund 2/3 der durchschnittlichen Niederschlagsmenge im Oktober. Ganze Strassenzüge standen unter Wasser, Autos versanken in den Fluten.

Zudem kam es an verschiedenen Stellen zu Erdrutschen. Mindestens sechs Häuser und zahlreiche Mauern wurden dabei zerstört, dutzende Bäume fielen um. Obwohl sich am Sonntag die Lage beruhigt hat und bei den örtlichen Polizeikräften keine weiteren Meldungen eingingen, sind vielerorts Strassen noch immer unpassierbar. Die Bergungsarbeiten werden noch Tage andauern.

Die Regenfälle sind nach Informationen des brasilianischen Wetterdienstes durch eine besondere und seltene klimatische Situation entstanden. Eine Kaltfront aus dem Südosten konnte bis hoch in den Nordosten vordringen und stiess dort auf extrem heisse Luftmassen. Durch dieses ungewöhnliche Aufeinandertreffen wurden die massiven Schauer verursacht.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!