Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Erneut Mensch nach Angriff von Killerbienen gestorben

Datum: 15. Februar 2011
Uhrzeit: 09:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien ist erneut ein Mensch an den Folgen eines Angriffs von aggressiven Killerbienen gestorben. Bei dem Opfer handelt es sich nach lokalen Medienberichten um den 52-jährigen Luis Carlos de Oliveira, der bei der Attacke über 2.000 Stiche davontrug.

Der Vorfall ereignete sich in der Kleinstadt Guataporanga im Hinterland von São Paulo, als der bei der Gemeinde angestellte Traktorfahrer ein Feld umpflügte. Die afrikanisierten Honigbienen griffen den Mann vermutlich an, als der Traktor ein Nest unter einer Kaffeepflanze zerstörte. Oliveira flüchtete noch zu Fuss rund 150 Meter, wurde jedoch von den Tieren verfolgt. Bestürzte Anwohner informierten unverzüglich die Gemeindeverwaltung, die wiederum Polizei und Ambulanz alarmierte. Für den 52-jährigen kam die Hilfe allerdings zu spät. Er starb kurz nach der Einlieferung im Krankenhaus an den Folgen der zahlreichen Stiche.

Immer wieder kommt es in Brasilien zu Angriffen der äußerst aggressiven Insekten, einer Kreuzung aus afrikanischen und europäischen Bienen. Im Jahr 2007 starb eine 90-jährige Frau an einer Attacke, im gleichen Jahr verendete ein Pferd qualvoll an den Stichen. Aber auch aus Argentinien sind Fälle bekannt. Im Dezember 2009 wurde im Nordwesten des Landes eine Frau bei Gartenarbeiten zu Tode gestochen.

Der Unterschied der Killerbienen gegenüber anderen Bienenrassen besteht darin, dass bei einer Bedrohung fast alle Bienen des Volkes angreifen, statt wie üblich nur eine kleine Anzahl von Tieren. Auch verfolgen die wild lebenden abelhas africanas ihre Opfer hartnäckig, so dass schnell die Anzahl an tödlichen Stichen erreicht werden kann.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!