Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Deutscher praktizierte als falscher Arzt in Favela in Rio de Janeiro

kai-niespodziany

Datum: 06. Februar 2011
Uhrzeit: 22:44 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Rio de Janeiro ist am Sonntag der deutsche Staatsbürger Kai Jörg Niespodziany verhaftet worden. Ihm wird vorgeworfen, ohne gültige Lizenz als Arzt in einer irregulären Krankeneinrichtung in einer Favela der Millionenmetropole praktiziert zu haben. Zudem hält er sich nach Angaben der Behörden ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung in Brasilien auf. Sein Touristenvisum ist nach letzten Informationen des brasilien Magazins bereits seit dem Jahr 2007 abgelaufen.

Entdeckt wurde die Einrichtung am frühen Sonntagmorgen im Rahmen der Besetzung von acht Armenvierteln in den Stadtteilen São Carlos und Santa Tereza durch Spezialkräfte von Polizei und Militär. Wie bereits zuvor im Complexo Alemão sollen die von Drogengangs kontrollierten Gebiete nachhaltig gesichert werden. Hierfür ist die Stationierung von Einheiten der sog. „Friedenspolizeitruppe“ geplant.

Die illegale Krankenstation befand sich in einem Gemeindezentrum in der Favela Chuveirinho. Noch wird untersucht, ob der Deutsche hier Personen aus dem Drogenmilieu oder mit Schussverletzungen behandelt hat. Sichergestellt wurden zudem Operationsbesteck, Medikamente, Verbandsmaterial, Rezeptblöcke und Atteste. Im Nebenraum soll der 38-jährige gelebt und geschlafen haben.

Der „falsche Arzt“, wie in derzeit brasilianischen Medien betiteln, scheint nach Recherchen des brasilien Magazin zudem seinen Arzt-Status auch im Internet vorgetäuscht zu haben. Auf der sozialen Plattform Facebook findet sich ein Foto des Deutschen im Arztkittel mit einem Stethoskop um den Hals. Seinen Wohnort hat er trotz fehlendem Aufenthaltsstatus dreist mit Rio de Janeiro angegeben.

Im Arzkittel wurde er auch in der Einrichtung angetroffen. Laut Aristeu Leonardo von der Militärpolizei hat Niespodziany in Deutschland ein Medizinstudium begonnen, es jedoch nie abgeschlossen. „Seine Situation ist komplett irregulär. Er darf gar nicht behandeln, da er kein Mediziner ist, und er darf nicht arbeiten, da er ein Tourist ist. Er erklärte, er sei Sohn eines Chemikers. Sein Vater arbeite in Nova Iguaçu im Großraum von Rio de Janeiro. Nun wollen wir erst einmal herausfinden, ob er verletzte Drogendealer oder Leute aus dem Viertel behandelt hat. Aber egal wie, alles ist illegal“ so Leonardo gegenüber einem brasilianischen Nachrichtenmagazin.

Niespodziany wird nun vermutlich umgehend der brasilianischen Bundespolizei PF überstellt. Noch ist unklar, ob er bis zu einem möglichen Prozess aufgrund illegalem Praktizierens in Haft bleibt oder bereits in den kommenden Wochen in sein Heimatland abgeschoben wird. Die deutsche Botschaft in Brasília war bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Facebook / persönliches Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    andré gubelmann

    Es wäre interessant zu wissen was für eine Erfolgsquote der sogenannte falsche deutsche Arzt hat.Ich bin mir sogar sicher,er könnte mit echten brasilianischen Ärzten konkurrieren…………