Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Jährliche Sommerzeit in Brasilien beginnt dieses Wochenende

sommerzeit-bras

Datum: 16. Oktober 2010
Uhrzeit: 17:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

An diesem Wochenende beginnt in weiten Teilen Brasiliens erneut die jährliche Sommerzeit. In elf Bundesstaaten im Mittelwesten, Südosten und Süden des Landes werden die Uhren genau um 0 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag um eine Stunde vorgestellt. Die Maßnahme ist bis zum 20. Februar 2011 gültig und betrifft keinen Bundesstaat im Norden und Nordosten des Landes.

Durch die Zeitumstellung erhoffen sich die Verantwortlichen ein Verringerung des Strombedarfs von etwa 5 Prozent. Da gerade in den Spitzenzeiten in den frühen Abendstunden Hochspannungsleitungen, Umspannwerke und Verteilerpunkte entlastet werden, kann laut Regierungsangaben Energie im Gegenwert von rund 1 Milliarde Euro eingespart werden. Grund dafür ist eine effizientere Energieverteilung in den Ballungszentren, welche deutlich geringere Verluste an bereitgestelltem Strom zur Folge hat.

Folgende Bundesstaaten sind von der Zeitumstellung betroffen: Rio Grande do Sul (RS), Santa Catarina (SC), Paraná (PR), São Paulo (SP), Rio de Janeiro (RJ), Espírito Santo (ES), Minas Gerais (MG), Goiás (GO), Mato Grosso (MT) und Mato Grosso do Sul (MS) sowie den Hauptstadtdistrikt Brasília.

Die Sommerzeit in Brasilien hat ein lange Tradition. Bereits erstmalig wurde sie 1942 angewandt, einige Male waren auch verschiedene Bundesstaaten im Nordosten des Landes betroffen. Seit vergangenen Jahr ist Beginn und Dauer gesetzlich geregelt.

Die Sommerzeit beginnt genau um Mitternacht des dritten Sonntags im Oktober und dauert bis um Mitternacht des dritten Sonntags im Februar. Nur wenn das Ende auf einen Karnevalssonntag fällt, wird das Rückstellen der Uhren um eine Woche verschoben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!