Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

6,5 Mio. Kinder in Brasilien gegen Poliomyelitis geimpft

polio1

Datum: 13. Juni 2010
Uhrzeit: 09:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien sind am Samstag landesweit mindestens 6,5 Millionen Kinder unter 5 Jahren gegen Poliomyelitis geimpft worden. Dies teilte das Gesundheitsministerium nach einer Teilauswertung der ersten Etappe der diesjährigen Impfkampagne mit.

Die Zahlen sind laut den Behörden jedoch keinesfalls als vollständig anzusehen. Es fehlen unter anderem ein Grossteil geimpfter Kinder in Bundesstaaten, in denen die Daten noch nicht aktualisiert wurden oder es punktuelle Probleme bei der Erfassung gibt.

Am Montag oder Dienstag will das Gesundheitsministerium eine weitere Auswertung veröffentlichen. Man rechnet derzeit mit einer Gesamtbeteiligung am ersten Impf-Wochenende gegen Polio von rund 14,6 Millionen Jungen und Mädchen bis zu 5 Jahren. 24 Millionen Einheiten der Schluckimpfung wurden in den vergangenen Tagen an die Krankenhäuser und Gesundheitsposten in den 26 Bundesstaaten und dem Hauptstadtdistrikt Brasília verteilt. Die zweite Impfung erfolgt am 14. August.

Um die Eltern zu sensibilisieren und den Kindern die Angst vor der „Impfung“ zu nehmen, lancierte das Ministerium für Gesundheit wie jedes Jahr eine grosse Werbekampagne. In WM-Jahr 2010 stand die schmerzfreie Verabreichung des Impfstoffes, bei der lediglich ein paar Tropfen in den Mund geträufelt werden, unter dem Motto „Lass dich impfen, das ist ein Tor!“ Sympathieträger für die kleinen Patienten sind dabei die lustigen Tropfen, die es ja letztlich einzunehmen gilt.

Brasilien ist nach offiziellen Angaben bereits seit 1989 frei vom Polio-Virus, damals wurde der letzte Fall offiziell registriert. Da der Virus allerdings jederzeit aus Ländern wie Indien, Afghanistan oder Nigeria wieder eingeschleppt erden könnte, sollen auch weiterhin sämtliche Kinder in Brasilien gegen die Erreger der „Kinderlähmung“ immunisiert werden.

Foto: Valter Campanato/ABr

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!