<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Hochwasser verwandelt Wasserfälle von Iguaçu in grandioses Spektakel

cataratas3

Datum: 17. Oktober 2009
Uhrzeit: 02:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wasserfälle Foz do IguacuDie Wasserfälle von Foz do Iguaçu sind schon zu normalen Zeiten etwas ganz besonders. Rund 1 Millionen Menschen besuchen jährlich die im Südwesten Brasiliens an der Grenze zu Argentinien gelegene Touristenattraktion. Herrscht nicht gerade eine längere Trockenperiode, ist der Ausflug über den Besuchersteg im Iguaçu-Nationalpark selbst bei normalem Wasserstand schon eine feuchte Angelegenheit.

Derzeit wird den Besuchern jedoch ein ganz besonders Spektakel geboten. Nach extremen Niederschlägen in den vergangenen Tagen hat sich aus dem ruhigen Fluss Iguaçu ein reissender Strom gebildet, der auf seinem langen Weg quer durch den Bundesstaat Paraná immer weiter anschwoll und nun die gigantischen Wassermassen vor den Augen der mutigsten Touristen die bis zu 70 Meter hohen Klippen herabstürzen lässt. In den vergangenen Stunden wurden bis zu 9 Millionen Liter Wasser je Sekunde gemessen, rund sechs mal soviel wie normal.

Zumindest am gestrigen Freitag war der Besuchersteg für die ganz Mutigen noch geöffnet. Am Wochenende könnte sich der Pegel jedoch weiter erhöhen, so dass die gewaltige Gischt, durch mitgeführte Sedimente inzwischen bräunlich verfärbt, nur noch aus sicherer Entfernung bewundert werden kann. Ein Rekord wie am 10. Juli 1983, als unglaubliche 28,7 Millionen Liter je Sekunde die Wasserfälle passierten, wird in den kommenden Tagen jedoch nicht erwartet.

Die gigantischen Wasserfälle von Foz do Iguaçu (engl. Iguassu Falls) sind zudem auf einem gutem Weg, eines der neuen Weltwunder der Natur zu werden. Nachdem im Jahr 2007 die Christusstatue von Rio de Janeiro durch Millionen Internetnutzer zu einem der neuen „normalen“ Weltwunder gewählt wurde, findet derzeit die Endausscheidung für die Naturschönheiten unseres Planeten statt. Die Cataratas do Iguaçu im Grenzbereich von Brasilien und Argentinien haben es erwartungsgemäss unter die 21 Finalisten geschafft. Noch das ganze kommende Jahr kann auf http://www.vote7.com/n7w für die majestätischen Kaskaden abgestimmt werden.

Fotos: Divulgação / H2Foz – Adilson Borges / Dietmar Lang

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten