Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Carnaval 2008: Viviane Castro nackt und sexy im Sambódromo

Datum: 06. Februar 2008
Uhrzeit: 20:50 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Mit der ersten Sambaschule São Clemente lief sie am Sonntagabend ins Sambódromo von Rio de Janeiro ein und sorgte für helle Aufregung. Viele hielten das Model Viviane Castro für gänzlich nackt, ein Novum bei den Paraden und zudem verboten. Dabei trug sie tatsächlich ein „tapa-sexo“, ein dreieinhalb Zentimenter breiten Streifen, der gerade das nötigste abdeckte.

„Ich spielte eine Indianerin und die sind damals so herumgelaufen“ erklärte die 25-jährige nach der Parade. Nach eigenen Aussagen hat sie keine Probleme mit der Nacktheit, zumal sie schon für verschiedene Männermagazine Modell gestanden hatte.

Eine bittere Pille musste allerdings die Sambaschule São Clemente für den erotischen Auftritt jedoch kurz vor der Verkündung des Ergebnisses der Sambaparaden in Rio de Janeiro schlucken. Aufgrund des „Skandals“ um das Model gab es 0.5 Punkte Abzug. Aber am Ende war dies für die Schule allerdings nicht von Belang. In der Endwertung belegte sie den letzten Rang von 12 Schulen, mit 0.7 Punkten Rückstand auf den 11. Platz.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Searo

    bla wasn daran jetzt so toll?