Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Raíssa de Oliveira – die Königin von Beija-Flor

raissa_oliveira_03-06.jpg

Datum: 21. Februar 2007
Uhrzeit: 21:58 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Heute gewann die Sambaschule Beija-Flor zum 10. Mal die alljährlichen Paraden im Sambódromo von Rio de Janeiro. Im brasilianischen Fernsehen wurde einiges über die Siegesfeier berichtet, auch Mitglieder und Teilnehmer wurden interviewt.

Etwas stutzig machte mich dabei die Aussage des Moderators, dass die „Rainha de bateria“, sprich die Königin der Trommler und Rhythmusgruppe mit Namen Raíssa erst 16 Jahre alt sei und dieses Jahr zum fünften Mal teilnehmen würde. Durch den Sieg von Beija-Flor in diesem Jahr habe sie nun auch zum 4. Mal mit der Sambaschule gewonnen.

Ich habe einmal im Netz recherchiert. Raíssa Menezes de Oliveira, wie sie mit vollständigem Namen heisst, wurde am 30. Juli 1990 geboren und nahm im zarten Alter von 7 Jahren zum ersten Mal an den Paraden teil. Mit 12 Jahren wurde sie tatsächlich die Königin der Trommler. Sie war und ist bis heute somit die jüngste „Rainha“ aller Zeiten im Carnaval von Rio de Janeiro.

So sah die jugendliche „Königin der Trommler“ in den vergangenen Jahren aus:

Die mittlerweile 16-jährige Raíssa im Carnaval 2007:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Diter

    hallo dietmar, kannst du das bild aus 2006 bitte nochmal nachprüfen? also, meiner meinung nach ist da kein maedchen von 15 jahren abgebildet. hat raissa vielleicht eine aeltere schwester, die 2006 mitlief?

  2. 2
    brasilblogger

    Hallo Diter,

    sie ist es tatsächlich. Ähnliche Fotos mit gleichem Kostüm findet man sogar auf ihren privaten Orkutseiten. terra, uol und globo ordnen dieses Foto ebenfalls Raíssa zu.

    Liebe Grüsse, Dietmar

  3. 3
    Diter

    hallo dietmar,

    bei orkut hat sie ja inzwischen 3 profile. in ihrem urspruenglichen, ersten, gibt sie ihr alter mit 19 an. dann waere sie auf dem foto 2006 statt 15 immerhin schon mal 18.

    aber trotzdem kann ich es immer noch nicht glauben, dass die frau auf dem foto 2006 diesselbe person sein soll, wie das maedchen auf dem foto 2005.

    LG diter

  4. 4
    brasilblogger

    Naja, was man bei Orkut schreibt, ist eh nicht relevant. Die Medien sprechen eindeutig von 12 Jahren im Jahr 2003. Allerdings geht sie stark auf die 17 zu. 🙂

    Hier noch ein weiteres Foto aus 2006 von ihr, allerdings weniger Blitz, daher dunklerer Teint, weniger Reflektion. All dies, einschliesslich Körperhaltung und Mimik können den Menschen auf Fotos derart unterschiedlich aussehen lassen, dass man fast nicht glauben kann, dass es sich um ein und diesselbe Person handelt.

  5. 5
    Diter

    ich hab mal ne kleine umfrage – unter frauen – gemacht:

    die schaetzen das alter ihrer geschlechtsgenossin auf dem bild 2006 auf um die 30, manche sagen sogar, bis 35.

    vielleicht kommz ja noch der eine oder andere leserbrief zu dem thema…

  6. 6
    brasilblogger

    So, um einen Schlussstrich zu ziehen habe ich das Foto von 2006 ausgetauscht. Und zwar gegen eines aus ihrem privaten Orkut-Fotoalbum. (Das vorherige war nur von verschiedenen Medien ihr zugeordnet worden, aber die könnten sich ja alle irren). Sie selbst gibt im Orkut-Forum ihr Geburtsdatum mit 30.07.1990 an, ALLE brasilianischen Medien berichten bzgl. des Alters gleichlautend.

    Fakt ist für mich im übrigen, wie alt jemand ist und nicht wie alt er auf einem Foto wirkt. Wie ich bereits erwähnt habe, können Lichtverhältnisse und Mimik dies gravierend verändern.

    Ich denke, nun ist alles geklärt! 🙂

  7. 7
    daniäu

    Ich hab die Kleine 2006 selber ein paar Mal gesehen/getroffen u.a. in der Cidade do Samba in RJ und wenn man vor ihr steht, dann sieht man, dass sie noch jünger ist. Unterschätzt nicht die Macht von Schminke, hohen Schuhen und in den Fantasias sieht man eh immer anders aus (ich weiss wovon ich reden 😉 )

  8. 8
    brasilblogger

    Meine Worte! 🙂

    Ausserdem sit sie inzwischen äusserst erfahren im Umgang mit den Medien. Sie gibt Interviews wie eine „Grosse“ und kann sich gut in Szene setzen. An Selbstbewusstsein scheint es ihr zumindest nicht zu mangeln … :mrgreen:

    Grüsse nach Hamburg, Dietmar

  9. 9
    daniäu

    *schreck* woher weißt’n Du, dass ich in Hamburgo sitze? Das ist ja unheimlich… O.O

    Aber da Du ja gerade online bist, großen Respekt für Deinen Blog. Hab ihn kürzlich entdeckt und mich sehr gefreut, deutsche Nachrichten aus meiner zweiten Heimat bekommen zu können. 🙂

    Besuch doch mal

    http://www.fogo-do-samba.de (o meu Bloco Afro) und
    http://www.udhh.de (minha Escola)

    🙂 daniäu

  10. 10
    brasilblogger

    Legal! Schön, dass dir mein Blog gefällt. Und keine Angst, ich verrate niemand, dass du mit dem Uni-Rechner in Brasilien umsurfst. 🙂

    Die Links werde ich mir mal reinziehen.

    Viel Spaß noch hier im Blog und wenn du mal die Sambaschulen hier im Blog abklapperst (Carnaval2007), findest du fast alle Samba-Enredo von Rio hier für die nötige Portion Saudade ..

    Até mais, Dietmar