Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rios Sambaschulen: Estácio de Sá

estaciodesa.jpg

Datum: 28. Januar 2007
Uhrzeit: 14:55 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Carnaval Rio Estacio de SaDen Auftakt der diesjährigen Paraden beim Caranval in Rio de Janeiro macht die Sambaschule Estácio de Sá. Der geplante Start ist für Sonntag, 18. Februar um 21 Uhr vorgesehen.

Estácio de Sá würde als eine der ersten Sambaschulen am 12. August 1928 unter dem Namen „Deixa falar“ gegründet. 1983 wurde der Name auf den heutigen abgeändert. Im Jahr 2006 ging die Schule mit den Farben Rot und Weiss als Sieger der Gruppe A hervor.

„Rainha de bateria“ (Königin der Trommler) ist dieses Jahr Alessandra Mattos. 3.190 Teilnehmer und 7 Motivwagen werden wohl auch dieses Jahr das Sambódromo für die Nacht aufheizen.

Der Samba-Enredo von Estácio de Sá trägt den Titel „O Tititi do Sapoti„.

O Tititi do Sapoti

Que ti ti ti é esse
Que vem da Sapucaí
Tá que tá danado
Tá cheirando a sapoti

Baila no céu a esperança
O cheiro doce e perfume
Vêm no ar
Olê, olê, olê
Vem de terra mexicana
Mandei buscar prá você
Sacode prá colher
Do pé que eu quero ver
Até o dia amanhecer
D. João achou bom
Depois que o sapoti saboreou
Deu prá Dona Leopoldina
A Corte se empapuçou
E mandou rapidamente
Espalhar no continente
Até o Oriente conheceu
E hoje no quintal da vida sou criança
Me dá que o sapoti é meu

Isso virou tutti-fruti
Tutti-multinacional
Virou goma de mascar
Roda prá lá e prá cá
Na boca do pessoal

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!