Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Lieber Köln als Brasilien?

Datum: 21. Februar 2006
Uhrzeit: 20:05 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Dies meint zumindest Michael Müller, einfach ein Mensch von der Strasse, der in einem Interview dem Kölner Stadtanzeiger Rede und Antwort stand. In dem Artikel „Karneval? Lieber Köln als Brasilien“ plaudert er über Brasilien, Karneval und Drogenerfahrungen. Hier ein Ausschnitt:

[..] Im Bahnhof auf kostümfreudige und trinkfeste Leute zu stoßen, ist in diesen Tagen leichter, als Kaffee-Kandidaten ausfindig zu machen. Da trifft es sich gut, dass mir nach etlichen erfolglosen Ansprachen ein gänzlich nüchterner Mensch über den Weg läuft, der Karneval von einer anderen Seite kennt. Er habe sieben Jahre in Brasilien gelebt, „sei damals vor dem Wetter, der deutschen Bürokratie und Spießigkeit geflüchtet und der Liebe gefolgt“, bis ihn schließlich das Heimweh packte und vor fünf Jahren zurück nach Köln beförderte. „Der einzig lebenswerten Alternative – vor allem, wenn man mal den Karneval in Südamerika erlebt hat“, meint Michael Müller. Ich stutze. Möchte der, der einmal Sambafieber miterlebt hat, nicht erst recht auf der Stelle umkehren? „Nö.“ Nur in Hinblick auf die hiesige Karnevalsmusik meint er: „So viel kann ich gar nicht trinken, dass ich das gut fände!“ [..]

[Ganzen Artikel lesen]

Was ich in Bezug auf die kölsche Karnevalsmusik nur bestätigen kann! :mrgreen:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!