Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Karneval in Rio erstmalig in 3D im Kabelnetz

carnaval2010-3d

Datum: 05. März 2011
Uhrzeit: 03:16 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro in Brasilien ist in diesem Jahr erstmalig auch im dreidimensionalen 3D zu bewundern. Wie der für die Übertragung verantwortliche TV-Sender Rede Globo mitteilte, wolle man den Zuschauern die neue Technologie keinesfalls vorenthalten und produziere daher die Live-Übertragungen in den beiden Nächten der Paraden der „Spezialgruppe“ in dem neuen Format.

Realisiert werden konnte das ehrgeizige Projekt in Zusammenarbeit mit dem Kabelnetzbetreiber NET, bei dem das Signal auf Kanal 701 zu empfangen sein wird. Abonnenten der Programmpakete HD und HD Max können damit, sofern sie über einen entsprechenden 3D-Fernseher verfügen, am 06. und 07. März die farbenfrohen Paraden aus dem Sambódromo Marques de Sapucaí in nie dagewesener räumlicher Qualität geniessen.

„Wir haben die Herausforderung angenommen, die Möglichkeiten der Übertragung in 3D zu produzieren und zu testen. Die dadurch gewonnenen Erfahrungen erlauben dem Zuschauer einen neue Form, unsere Programme zu verfolgen“ so José Dias, Multimedia-Direktor des brasilianischen Mediengiganten.

Die Initiative ist zudem die Fortsetzung der Bemühungen und Investitionen aus den Vorjahren. Bereits 2010 wurde ein 3D-Livesignal vom Karneval in Rio im Rahmen eines Testbetriebs in spezielle Logen an der Paradestrecke und in ein Hotel gesendet.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!