Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Nach Flutkatastrophe: Kein Karneval in Nova Friburgo und Teresópolis

karneval-2011-teresopolis

Datum: 28. Januar 2011
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ressorts: Carnaval
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In den am Schlimmsten von den verheerenden Fluten Anfang Januar dieses Jahres betroffenen Städten Nova Friburgo und Teresópolis fällt in diesem Jahr der Karneval aus. Dies gaben nun die zuständigen Stadtverwaltungen offiziell bekannt.

Am 11. Januar hatten massive Regenfällen zu Überflutungen und Erdrutschen in der Region rund 100 Kilometer nördlich der Millionenmetropole Rio de Janeiro geführt, viele Menschen ertranken oder wurden von Schlamm- und Geröllmassen verschüttet. In der Region im Südosten Brasiliens werden noch über 500 Menschen vermisst, rund 30.000 sind obdachlos.

Wie die Präfektur von Teresópolis mitteilte, habe man sich gemeinsam mit den Sambaschulen der Stadt darauf geeinigt, die Umzüge dieses Jahr nicht finanziell zu unterstützen. Mögliche Beihilfen, Zuschüsse und Spenden sollen komplett in den Hilfsfond S.O.S. Teresópolis fliessen. Über 300 Menschen kamen dort durch die Naturkatastrophe ums Leben.

Auch die Stadtverwaltung von Nova Friburgo hat die Festivitäten aufgrund der Tragödie abgesagt. In der Stadt starben mehr als 400 Menschen, die meisten wurden von Erdrutschen in ihren Häusern überrascht.

StepMap-Karte StepMap

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Roberto Ferreira / Prefeitura de Teresópolis

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!